Mittwoch, 14. Oktober 2020

Enemy Territory

Find ich cool wenn Demonstranten sich gegenseitig ermorden

Ich finde, wie ihr alle wisst, Demonstrationen völlig bescheuert. Und selbst wenn Demonstranten mit Gegendemonstranten aneinander geraten gibt es nur so ein behindertes sich gegenseitig anschreien und vielleicht Farbbeutel, Schupsen und Pfefferspray. Kompletter Blödsinn eben.


Nur jetzt scheint es sich einzuleben dass es nicht nur zum Schusswaffengebrauch kommt während solcher Affentänze, sondern zum Schusswaffengebrauch vor laufender Kamera.

lol


Pfefferspray ist gay. Pfefferspray ist etwas das haben kleine Frauchen in der Handtasche weil sie ja keinen Mann brauchen plz Stadtverwaltung gib Geld für Taxigutscheine.
Wenn Leute sowas benutzen erinnert mich das immer an Kaninchen die mit Urin spritzen. Leute die Pfefferspray benutzen erinnern mich an niedere Säugetiere.

Die Polizei hat für den Einsatz von Pfefferspray eigene Protokolle und der Einsatz geht erst der physischen Konfrontation wie bei einer Festnahme voraus. Demonstranten haben kein Business mit Pfefferspray zu handtieren.
 
Im Gegenteil; Demonstranten sind diejenigen die Pfefferspray in die Fresse verdient haben.

Das Metier des Demonstranten, damit meine ich nicht nur den Aktivisten, ist überall dasselbe: ein nerviger kleiner Pleb der seinen Willen nicht durchsetzen kann und deswegen sich mit anderen kleinen Plebs zusammenrottet wie ein Schwarm Fische oder eine Herde Rindviecher um irgendwie um den Staat als verlängertes Werkzeug seiner zu kurzen Selbst zu konkurrieren. 
Die einzige Sprache die diese Leute verstehen ist Gewalt.

Und Gewalt ist nach einer längeren Pause wieder auf dem Menü und ist so begehrt dass Leute so selbstsicher diese Entscheidung treffen völlig egal ob sie gerade umringt von localen SWAT Cosplay Bürokraten sind oder gefilmt werden.


Denn egal wie Demonstranten auftreten oder ob sie bewaffnet sind, der Laden gehört immer noch ihnen. Jede Demonstration auf feindlichem Territorium ist bescheuert und überall wo der Staat das Sagen hat ist feindliches Territorium. 

Es gibt keinen Grund zu solchen Demonstrationen zu gehen. Das ist nur eine Falle für diejenigen die physisch anwesend sind und die Berichterstattung dient nur der Agitation des Publikums, weswegen ich auch ein großer Fan davon bin wenn Journalisten und Presse auf Demonstrationen angegriffen wird, egal von wem.

Ich mag dass sich nach dem Kenosha Kid die Rahmenbedingungen so weit verschoben haben dass nun beide Seiten, beide Seiten wohl gemerkt nur zwei Fraktionen des faken und gayen liberalen Lagers, medial inszenierte Gewalt ausüben. Die low intensity conflict Natur der Sache erinnert schon an Gang Warfare oder primitive tribale Kriegsführung wo die Gewalt dadurch im Rahmen gehalten wird dass alle Fraktionen nicht wirklich Gewalt organisieren können. Es gibt dann hier mal ein paar Potshots, da mal eine Messerstecherei, hier einen Toten, da einen Verstümmelten, dann wieder hier mal zwei Tote und so weiter. Die Bunte-Haare Gang gegen die Ed Hardy Shirts mit big Truck. 
Der größte Gorilla im Käfig ist dabei immer noch die Polizei egal wie defunded die auch ist.


Wenn du keine Gewalt organisieren kannst die mit der Polizei konkurrieren kann brauchst du es gar nicht erst versuchen. Und wenn du Gewalt organisieren kannst auf so einer Stufe gibt es keinen Grund mehr was zu tun.


Kommentare:

  1. Und selbst wenn du dich da auf der Demo durchsetzst, was kannst du gewinnen? Garnichts. Die wissen wer du bist und wo du bist. Und dann wird dir das Maul gestopft.

    Ich schüttel immer noch den Kopf wenn irgendein Trottel glaubt Sieg Kyle würde nicht in den Knast wandern. Der hat sich von LARPern bequatschen lassen er könnte ein Held werden und ist mit Gewehr und guten Absichten mitten in den Riot gefahren um Brände zu löschen und Privateigentum zu verteidigen.
    Und weil es halt alles Trottel sind, die zwar Knarren kaufen aber keine Funkgeräte endet er alleine auf einer Straße umzingelt von gewaltbereiten Demonstranten.
    Du kannst nicht in eine Kneipe laufen, die Gäste anpöbeln bis sie dir aufs Maul hauen wollen und sie dann in "Selbstverteidigung" abknallen. Da brauchst du die amerikanischen Gesetze nicht kennen, mit sowas kommst du nirgendwo durch.
    Aber er wollte doch nur, und er hat doch nur.
    Das juckt keinen Staatsanwalt. Hey kid, was geht dich die Nachbarstadt an? Warum bist du nicht zu Hause geblieben? Warum begibst du dich in eine Situation in der du ein Gewehr brauchst? Warum glaubst du du hättest das Recht fremde Menschen von fremden Grundstücken zu vertreiben?

    Ich glaube sowieso, dass diese LARPer von den Letter Agencies angestachelt werden diese Proteste zu besuchen und möglichst die Gewaltspirale weiterzudrehen.
    Es war halt leider ein moppeliger Teenager mit Babyface, der taugt einfach nicht zum Symbol rechten Hasses. Wäre es ein tätowierter Redneck gewesen hätten sie sich weiter aus dem Fenster gelegt und "Maßnahmen ergriffen".
    Aber alles was man hört ist "moralisch war er im Recht! Das wird man doch noch sagen dürfen! muh Bürgerrechte!"
    Und da ist man halt wieder bei Gefühlen und nicht bei Tatsachen und das ganze Geschmeiß ist einfach wertlos und man sollte ihm beim Sterben zuschauen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde ja auf einen Freispruch von Kyle wetten. Bei den Amis entscheidet ne Jury über Schuld und Unschuld, während der Richter lediglich eine neutrale Rolle einzunehmen hat. Dadurch reicht es, wenn einer von Zwölf nicht von der Schuld vom Täter überzeugt ist, um diesen freizusprechen. Und da Kyle moralisch im Recht war, als er sich gegen kinderfickende Juden und anderes Gesindel wehrte, wird das auch geschehen, denke ich. Selbiges gilt übrigens für den Bullen, der dem überdosierenden Corona-Jogger sein Knie sanft auf den Nacken gedrückt hat. Auch der wird freigesprochen werden.

      Löschen
    2. Ach halt dein Maul, ich schreib noch Moral ist egal und dann kommst du direkt durchs Fenster und hebst deinen scheißeverschmierten Zeigefinger ohne auch nur die geringste Ahnung zu haben.
      Weil wenn sich die Jury nicht einigt ist das eine Hung Jury und der ganze Scheiß geht von vorne los, das interressiert aber Leute wie dich nicht, die wollen sich nur moralisch im Recht fühlen weil sie voll mit Scheiße sind.

      Löschen
    3. Der Richter kann sich auch über die Jury hinwegsetzen. Ist zwar unüblich doch es kommt vor. Hat dieser Roy Moore Lolita Connoisseur bspw. zwei Mal gemacht und die Gegenseite hat ihm im Wahlkampf dafür nicht angegriffen und das Thema nicht angefasst denn das ist was letztendlich alle haben wollen, also wahrscheinlich auch Lolita Girlies, doch sich halt über die Jury hinwegsetzen.

      Dann kann es noch sein dass der Prozess in eine Gegend verlagert wird wo die Jury eh entscheidet was der Richter will. Macht man normalerweise wenn die Jury voreingenommen gegen den Angeklagten wäre, wird auch gemacht wenn die Jury zu positiv gegenüber dem Angeklagten ist wie bspw. im Prozess gegen Bernie Tiede.

      So wichtig die Jury auch ist es läuft halt nicht ab wie in 12 angry Men.

      Löschen
    4. Du hast vom Notwehrrecht keine Ahnung aber reißt die Fresse auf. Der Grund wieso Kyle in der Gegend war ist absolut zweitrangig. Als er die beiden Linken erschossen hat wurde er selber von denen angegriffen da heisst es also nicht Privateigentum gegen leben sondern eigenes Leben gegen leben des Angreifers, Trottel.

      Löschen
    5. Ich wollte mich jetzt weder zum Rechtsexperten noch zum Moralapostel gerieren, aber meine, dass Kyle ebenso wie der Polizist freigesprochen werden. Das Schlimmste, was ich da für möglich halte, ist ein Time-Served-Schuldspruch, um den Mob zu pazifieren.

      Ich möchte dem noch hinzufügen, lieber Shlemil, dass ich denke, dass Dein Bild von der Justiz falsch ist. Deren Herrschaftsmittel ist nicht Gewalt und Kidnapping, also Polizei und Gefängnis, sondern es sind die tausend Nadelstiche der Bürokratie und dieses ganze erbärmliche und allumfassende Einerlei eines ins System Integrierten im Alltag, die ihn in die Unterwerfung treiben. Natürlich ists einfacher, nur die Gewalt zu sehen, weil es schon ziemlich erniedrigend ist, von einem Schwarm Stechfliegen bezwungen zu werden.

      Löschen
    6. Haha, wird beim Scheißelabern erwischt und geht dann hoch wie eine kleine Bombe.
      Du laberst Scheiße. Und jetzt versuchst du kleine rhetorische Tricks, die du auch nicht richtig verstehst.
      Halt einfach dein Maul und verpiss dich du Knecht.

      Löschen
  2. Demonstrationen sind einfach auch generell scheissegal geworden. Früher wusste keiner wofür, heute weiss man nicht mal mehr wogegen eigentlich demonstriert wird. Es gibt auch keine richtigen Lager mehr, das sind alles nur so komische gatherings von allen möglichen Losern.

    AntwortenLöschen
  3. Demos waren noch cool als sie Kirchen hießen und Leute von der Kanzel gepredigt haben, die sind heutzutage übrigens abgesperrt und dienen wieder nur als leere Geschichtsobjekte. Wer braucht das im Informationszeitalter alles noch? Die Pussies sind alle auf der Gegenseite oder fett und hässlich, und Huren ja sowieso. Also warum geht man da hin. Merkt euch Kids: So seht ihr für den Rest der Bevölkerung aus, wenn ihr demonstriert:

    https://m.youtube.com/watch?v=n2_EnnqId4k

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Demos machen wirklich etwas mehr Sinn wenn man sie als religiöse Prozedur von Flagellanten betrachtet die sich halt jetzt von der Prollizei verhauen lassen wollen.

      Löschen
    2. Und als ob das Video nicht schon derb genug gewesen wäre diese absolut gaye Lache am Ende.

      Löschen
    3. Und jetzt schauen wir mal in das Gesetzbuch was man bei Demonstrationen alles nicht machen darf...
      So quasi ne Anleitung aus der Praxis gegen ihre Effektivität.

      Bitte keine Waffen mitbringen und nicht alle die gleichen Sachen anziehen.

      Löschen
    4. Lederjacken sind übrigens ,,Passivbewaffnung''.

      Löschen
  4. Mehr zum Hintergrund: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Ekklesia_(Antike)

    AntwortenLöschen
  5. In Berlin wollen sie ja jetzt "Gegendemonstrationen" in Hör- und Sichtweite erlauben. Das verspricht Potential, vor allem, wenn z.B. Türken- und Kurdendemos dann aufeinandertreffen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein tuts nicht. War in der Vergangenheit auch nie mehr als Affentanz mit Ausnahme von Barbecue auf der Autobahn. Bei denen kommt auch nix nach und an die Gurgel gehen die sich wegen Rojava oder Shithole Anarchisten Kommune X auch nicht weil beide wollen eh im gemütlichen Deutschland hocken.

      Löschen
    2. Fällt mir grad ein selbst ein Shithole wie Berlin ist denen noch lieber als nach Rojava zu gehen.

      Löschen
    3. Du glaubst gar nicht wieviele Kurden den Erdogan eigentlich voll based finden. In Deutschland sind die alle gleich und jeder hasst linke Journalisten, die was von muh Kurdistan und muh Journalisten faseln.

      Löschen
  6. Kek, Froschcucks am Seethen. Lehrerfag Kopf kürzer, weil er den Muzzzzlims Dildo-Kompetenz beibringen wollte. Macron will natürlich Schule ab 3, damit hier noch mehr Bekloppte rumlaufen. AHHHHHHHH nehmt mich auf Slowaken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fünfter Oktober war Welt Lehrertag. Und Trump kurz darauf die müssen ihre big beautiful schools wieder aufmachen weil wir ham die amazing schools weil da Antifa überhaupt erst gemacht wird dieser alte Boomer Trottel.

      Da kommt die Enthauptung jetzt genau richtig. Je mehr Lehrer geschlagen, geraped und geköpft werden desto happier bin ich.

      Löschen
    2. Broke: Schulen dicht lassen weil die Lehrer den Kindern nur ins Hirn wichsen wollen.

      Woke: Schulen auf machen damit die Lehrer von den Schülern enthauptet werden.

      Löschen
    3. Ach komm die Slowaken haben doch selbst letztes Jahr eine linksliberale Regierung gewählt mit einer strong wamen als PräsidentInn nachdem sie Jahrlange eine linke Mafieregierung hatten. Das einzig gute ist dass Blyatislava wächst und deren Bürokratie ein totales Chaos ist, aber die Kehrseite dazu ist wie überall dass da jetzt soyboys, fette Weiber und schlimmer noch, Deutsche rumlaufen.
      Geile Fickstuten haben sie aber.

      Löschen
    4. Based. Homeschooling will der Froschcuck auch verbieten, bye Varg und retardierte Anprim Fanbase. So schnell gehen deine In die Büsche Scheißen Fantasiepläne im suburbanen Boomerutopia unter.

      Löschen
  7. "Wenn du keine Gewalt organisieren kannst die mit der Polizei konkurrieren kann brauchst du es gar nicht erst versuchen. Und wenn du Gewalt organisieren kannst auf so einer Stufe gibt es keinen Grund mehr was zu tun."

    Manchmal ist es effektiver sich verprügeln zu lassen, als selbst zu verprügeln.
    Gerade wenn es um den Staat und um öffentliche Meinungsbildung (Mobilisierung) geht.
    Links-grün-versifft hat in den letzten 20 Jahren mehr von ihrer Agenda durchgesetzt als alle anderen am Tisch, indem sie Boomer dazu gebracht haben sich von den Bullen weichklopfen zu lassen. Schläger, Hools, Skins... Welchen Erfolg hatten die im selbem Zeitraum?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann halt deinen Bitch Arsch halt hin. Kannst auch dieselben Boomer fragen die vom Prügel Perser eine serviert bekommen haben ob die meinen dass das Heute so ihren ideologischen Vorstellungen entspricht.

      Löschen
    2. Als obs nicht bereits genügend Casus Belli gegeben hätte. Also wieviel Millionen von deinem Tribe sollen draufgehen, damit du deinen Arsch hochkriegst oder glaubst ein U-Boot geschenkt zu bekommen. 6 Millionen? Denn du hast weder die Kohle noch das Hirn, um 1:1 mit deinen Feinden zu machen was die mit dir machen. Darüber hinaus funzt Empathie auch nur bei Weißen. Kommunisten schlägt man nur, indem man ihre Propagandaschmieden abfackelt und die Subversiven ausräuchert.

      Löschen