Samstag, 17. Oktober 2020

Je suis décapite

Eintausend, 
zweitausend, 
zehntausend Köpfe müssen rollen, hier... in Frankreich

Wie sich der Stammleser erinnern kann hab ich das damals sehr begrüßt als die Gauche Caviar Redaktion von Charlie Hebdo perforiert wurde. Erstens weil ich denke die haben es verdient völlig egal wer den Abzug drückt, zweitens weil das wofür sie getötet wurden, für Mohammed Karikaturen, wirklich ein ziemlich erbärmlicher, infantiler Cause célèbre war.
Ich halte Mohammed Karikaturen für die dümmste Form der Propaganda die man machen kann und die befindet sich auf dem Niveau vom Ersten Weltkrieg, als die Propaganda in den Medien wirklich auf einem Level stattgefunden hat das sich an Kinder richten würde. "Der Hunne spießt belgische Babies auf sein Bajonett! Kämpf gegen den Hunnen!".

Leute die sich irgendwie damit selbst couragieren müssen den Gegner herabzuwürdigen mit Koran Verbrennungen und Mohammed Karikaturen und Schweinefleisch vor der Moschee haben in solchen Auseinandersetzungen sowieso nichts verloren und sollten wieder zurück auf die Felder und an die Fließbänder getrieben werden um dort für jene zu arbeiten welche die mentale und moralische Verfassung haben sich mit den Themen auseinander zu setzen ohne solche neurotischen Projektionen und infantilisierte Lausbubenstreiche wie "schau mal was ich gemalt hab thihihi".

Gleichzeitig sind die Leute die sich mit Mohammed Karikaturen über 1400 Jahre alte Beduinen Sitten lustig machen wollen auch jene, die allen ihr egalitäres, sozialhumanistisches Weltbild aufdrücken wollen um denken der Islamist oder IQ 60 Jungler ist nur eine Umarmung, eine Mohammed Karikatur, oder ein schlechtes, passiv aggressives "i hate you dad" r/atheism Meme davon entfernt genau solche ekelhaften kleinen Maden zu werden wie sie es selbst sind. Es ist also gut zu sehen wie ihnen ihre eigene, behinderte Ideologie dann um die Ohren fliegt und wie bei Charlie Hebdo eine dumme Trulle mit ihrer scheiss Tochter alle ihre Kollegen dem sicheren Tod aushändigt weil Weiber halt Weiber sind, sämtliche egalitäre Rhetorik über Gleichberechtigung und Geschlechtergleichstellung dummer Dreck sind, und das Weib im Ernstfall immer dem eigenen Leben und dem ihres Nachwuchses zum Selbsterhalt höhere Priorität zusetzen wird als irgendwem sonst, seien es auch die ideologisch verwandten Kollegen von Charlie Hebdo. Und im jüngsten Fall ist es halt dem scheiss linken Lehrer passiert der meinte er zeigt den Kindern von Mussssssssssssssslims halt Mohammed Karikaturen weil das richtig wichtig ist das man alle Kinder politisiert für Demokratie und Gleichheit und Menschenrechte.

Fuck den Scheiss.

Daily Mail:
French anti-terror prosecutor said Islamist terrorist asked pupils which teacher had shown Prophet cartoons  
Die Kinder haben den Typen wortwörtlich ans Messer geliefert wahrscheinlich weil die keinen Bock auf den sein cringe Reddit tier Karikaturenposting hatten.

Stellt euch mal vor wie bad ass das sein muss wenn du als Kind so nen kaputten Generation X Lehrer jeden Tag ertragen musst mit seinem sekularhumanistischen Müll und am nächsten Tag findest du raus den Dings sein Vater hat ihm mal krass den Kopf von den Schultern genommen. 

Der weiße. linke Liberale ist wirklich das Niederste was rumläuft und daher kein Wunder dass er immer neue Unterschichten importieren will um sein Polster nach unten zu vergrößern bis ihnen das Polster die Gurgel durchschneidet weil jeder weiß dass die das verdient haben.

Die linken Liberalen bei der Springer Presse WELT dazu:
Nach der grausamen Enthauptung eines Lehrers in einem Pariser Vorort herrscht Fassungslosigkeit. Der islamistische Terror in Frankreich erreicht eine neue Stufe. In Untersuchungshaft ist auch der Vater einer 13-jährigen Schülerin. Ihr hatte der Lehrer zuvor Karikaturen von Mohamed gezeigt.
Während des Bataclan Raids sind die Islamisten über die Hipster hergefallen wie eine Apachen Warband und haben die Toten und Sterbenden sodomiert. Die Polizei hat das ein Jahr unter Verschluss gehalten wie die scheiss Neurotiker die sie eben sind fast schon wie so ein missbrauchter kleiner Junge der nicht erzählen will der Sportlehrer hat ihn übel angefasst oder sowas. Und nach diesem ganzen scheiss von Truck Attacks und Bataclan und sowas kommen die spirituellen Untermenschen von der WELT und schreiben der Terror hat eine neue Stufe erreicht weil ein scheiss Lehrer einen Kopf kürzer gemacht wurde. Der Terror hat eine neue Stufe erreicht. Ein scheiss Lehrer wird enthauptet und der Terror hat eine neue Stufe erreicht weil die scheiss Leute bei der scheiss Welt genau wissen dass es diesmal ihre scheiss Klasse aus linksliberalen Schwätzern die in den Vorstädten hocken erwischt hat. Scheiss auf die über hundert Toten im Bataclan lass heulen über einen kleinen Piss Priester des säkularen Demokratiegospels.


Der weiße linke Liberale hat keine Zukunft in einer Weltordnung die er selbst geschaffen hat oder die zumindest ein Resultat seiner eigenen scheiss Ideologie ist und der einzige linke Liberale der in Zukunft noch existieren kann ist jener der sich einbetten kann in Fraktionen die ernsthafte Macht ausüben bzw. der Verbindungen zu solchen Fraktionen unterhält. Dem Rest wird der Kopf abgeschnitten und ich werde wie immer die Leute anfeuern die sowas machen.



Kommentare:

  1. Schade, dass es nur einer war. Die hätten es alle verdient.
    Witzig ist halt nur, dass der Kerl nicht erst seit gestern mit Junglern zu tun hat. Wäre er nicht so ein reflektionsbefreiter linker Waschlappen hätte er vielleicht kapiert was das für eine saudumme Idee ist. Aber halt Liberté, Égalité, Franzacké. Die können anscheinend nicht mehr anders.
    Die Ansicht, dass die Welt das jetzt endlich mal als Angriff auf die eigene Gruppe verstanden hat, teile ich nicht. Charlie Hebdo waren schon die gleichen Bobos aus dem Juste Milieu, die haben garnichts kapiert. Und wenn sie es kapiert haben werden sie ausgetauscht oder verpissen sich von selbst, aber der Zirkus geht weiter.
    Die können garnicht aufhören weil sie mit dem Arsch schon zu weit aus dem Fenster hängen. Wenn sie jetzt zurückrudern hängt man sie für ihre Lügen auf, also im übertragenen Sinn, für echte Strafmaßnamen fehlt schon lange der Wille.

    AntwortenLöschen
  2. "Nach der grausamen Enthauptung eines Lehrers in einem Pariser Vorort herrscht Fassungslosigkeit" -OMG das ist ja...schrecklich!! Für linksliberale ist ja schon ein einfaches "fuck you" oder "zur Hölle mit dir" ein soziokulturelles und mittlerweile auch semantisches Exotikum, schon sowas wirkt bei denen traumatisierend. Und klar, Sören und Lara ham natürlich aufgrund stark vereinfachtem Weltbild und dysfunktionaler Denkstrukturen auch keine coping skills. Es ist halt alles "nicht zu fassen", Jeeeeesus Christ.
    Meine einzige Sorge ist eher, dass es sich bei dieser Enthauptungsaktion am Ende wieder nur um einen Einzelfall handelt. Aber damn based.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Definitiv based. Warum schreiben die Medienhuren eigentlich jedes Mal bei sowas dazu, dass es sich beim Tatwerkzeug um ein Küchenmesser handelt? Wollen die den nachfolgenden Märtyrern nahelegen, Werkzeug zu verwenden, das sofort abbricht, oder wollen die Musel betonen, dass jeder alles daheim hat, was man braucht, um Probleme zu lösen?

      Löschen
    2. Die haben schon coping skills und die WELT Cucks schreiben ja "Wie in einem Horrorfilm". Weil das ist immer deren Fallback Position zurück in die Simulation zu flüchten. Die sind hier konfrontiert mit der Realität und der einzige Kontext in den sie das setzen können sich Michael Bay Explosionen und Alien Bodyhorror.

      Löschen
  3. Was für eine abgewichste Situation ist das wo ein linker Lehrer als Unterricht in der Schule mosssssslem Kindern vorführt wie ihr Prophet verspottet wird als offizieller Unterricht das muss für die Clown Welt mal 1000 sein. Bei Gender Mainstreaming in der Schule haben sich die Boomer und so hier alle aufgeregt und außer Demos ist nix passiert aber bei denen steht mal einer auf und handelt.

    AntwortenLöschen
  4. "und am nächsten Tag findest du raus den Dings sein Vater hat ihm mal krass den Kopf von den Schultern genommen."

    ywn experience love of your white community. https://i.kym-cdn.com/photos/images/newsfeed/001/236/335/a38.jpeg

    Immer ist Liebe in aller Munde, dabei meinen sie bloß Bonoboverhalten. Und jetzt zieht euch diesen Helden rein wie er ein Exempel statuiert um seine Community vor Big Gay und zionistischer Kriegspropaganda von so nem Sodomiten zu schützen. Life sucks, Bros.

    AntwortenLöschen
  5. Und die übrig gebliebenen autoritär-konservativen cucks werden wie immer zu dumm sein um solche Eskalationen als logische Konsequenz vom linksliberalen Egalitarismus propagandistisch zu instrumentalisieren und die linken Fetische einfach mal als argumentative Waffe zu verwenden. Stattdessen werden die wieder kommen mit so bullshit wie Inkompatibilität zu einer -gar nicht mehr existenten- Wertegemeinschaft etc. Man weiss echt nicht mehr wo man zuerst mit der Guillotine anrücken soll.

    AntwortenLöschen
  6. Wie man jedesmal versucht das Opfer medial mit geschönten Fotos als den besten Menschen hinzustellen damit er den Leuten "besser" in Erinnerung bleiben sollen und als ob sein scheiss Leben einen bedauerlichen Verlust darstellen würde - aber letztendlich wird ihr Tod das Einzige sein was sie hinterließen und werden ebendrum schneller vergessen weil sich niemand an Opfer erinnern will.
    Die Täter sind halt durch ihre Machtdemonstration viel cooler. Frag mal die durchgeknallten Fotzen denen die Pflaume bei Serienmördern juckt.
    Selbst der Nichtskönner von Halle wird länger in Errinerung bleiben als gutes Negativbeispiel während für seine Opfer nur Hohn übrig bleibt. Wie man dieses hässliche Etwas ohne Zukunft mit gephotoshopten Bildern und trauriger pianomusik noch irgendwie zu einer wünschenswerten Person verzerren wollte. Und alle Kids so: "Muss das sein wenn ich hier lang gehe?! BRRRRRT Höhöhö, Fotze kek."

    Niemand interessieren Opfer.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meiner Oarbeit halber identifiziere ich mich mit dem Malerkevin den er beim Feierabend Schnellfraß trotz bitten und betteln umgenietet hat. Bin kein Boomer btw.
      Die Schlagerszene mag dann eher mit ihrer toten Vertreterin mittrauern. Wo findet man bitte die höhnischen nicht-Kanackenzoomer denen da einer abgeht? Peinlichstes Eigentor überhaupt, Marcel Heße war auch so einer, wurde zwar mit Interesse wahrgenommen aber war dann auch kein Volksheld auf edgechan.

      Löschen
    2. Ich glaub du bist lost Bro

      Löschen
  7. "Die Gedenktafel für die Zweitplatzierten hängt unten in der Frauentoilette"

    AntwortenLöschen
  8. Alter ich hab den ganzen Scheiß so satt.
    Wo ist der scheiß Hebel mit der Beschriftung "Accelerationism" wo ich den auf 200% stelle und hoffe das die ganze verrottete Gesellschaftsmaschine endlich auseinander fliegt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frag nicht, weshalb niemand etwas tut, sondern tu Du etwas. Achte dabei auf nen guten Soundtrack, gutes Bildmaterial zum memen, sowie ein zitierwürdiges und unterhaltsam geschriebenes Manifest. Wann wirst auch Du zum Heiligen, oder doch zumindest zu einem Jünger.

      Löschen
    2. >geht auf Post Collapse
      >wo ist der Hebel

      Löschen
    3. https://youtu.be/dtELmz-MVvU?t=115

      Löschen
  9. Faszinierend wie die FAZ diesen Typen zu einem Helden hochstilisiert.
    Also wenn der Typ ein Held ist, weil er sich offensichtlich seines Umfelds im Klassenzimmer nicht bewusst war, dann ist das schon ziemlich erbärmlich.

    An dem ganzen Ablauf war gar nichts heldenhaft.
    Der Typ war ein dummes williges Opfer und kein Held.
    Finde es eigentlich sehr gut wie die im Artikel beschriebene liberale Weltanschauung das muselmanische Messer trifft.
    Mich persönlich verstört sowas überhaupt nicht.

    https://archive.is/6N2kH

    AntwortenLöschen