Sonntag, 4. Oktober 2020

Proleten Recycling


Alle deine Spielsachen kriegt die Bank und die Müllkippe

Ich wurde lange nicht mehr so erleichtert wie als ich von diesem Verwandten den Satz gehört habe "Und der Arzt sagt es gibt keine Therapie". Ufff, das war knapp. Wenn es keine Therapie gibt dann ist das größte Risiko für materielles Erbe schon mal aus dem Weg, nämlich End of Life Care. Die meisten medizinischen Kosten entstehen in der Endphase des Lebens wenn es eh nur noch darum geht auf Schmerzmitteln die nächsten drei Monate bis zur nächsten OP zu überstehen die einen der Fleshcrafter auch gerne anbietet da er eben abrechnen kann das Risiko für ihn quasi nicht existent. Die Faktenlage sieht nämlich so aus, dass Ärzte mehr Menschen killen als sie retten. Immer wenn die Ärzte streiken, in der Regel weil sie mehr Geld wollen, sterben in dieser Zeit weniger Leute.



Why Do Patients Stop Dying When Doctors Go on Strike?
.... 
If doctors don’t all go on complete strike, even when it could be in their financial interests to do so, this may signal to the public who to trust on this one – their doctors or their politicians.

Another theory as to why patients live longer when doctors go on strike is that the profession finally shakes off the shackles of its employer's restrictive practices, and returns, albeit temporarily, to practicing medicine freely, as it would really like to.

And perhaps, that's actually the most effective sort of industrial action doctors can ever take.


Und wenn die Leute sterben dann wollen sie immer verhandeln und Geld auf ein Problem werfen. Sie werden ihre gesamten Ersparnisse dafür verschleudern noch ein paar Monate länger in eine Bettpfanne scheissen zu können und deswegen ist Covid überhaupt erst so aufpushbar gewesen. Der Postmoderne Mensch realisiert nicht dass er sterben wird. Er kann dir zwar verbal mitteilen dass er um seine eigene Sterblichkeit informiert ist doch mental ist er nicht dazu in der Lage das zu rationalisieren, da er wie ich vermute eine Amygdala Dysfunktion hat. Deswegen hat man während der WuFlu auch die Kirchen geschlossen und Gottesdienste abgesagt, obwohl die Kirche nur die Aufgabe hat das eigene Seelenheil auf die Nachwelt vorzubereiten, da an solche Dinge niemand mehr glaubt und schon gar nicht die Kirche selbst.
Das macht diesen Menschentyp allerdings sehr gut zu managen da sich dadurch Banken und Staat all sein Eigentum für das er sein Lebe long georboided hat wieder einverleiben können. Er wird sein Haus dafür verkaufen in einem Heim sterben zu können umgeben von Fremden die ihn nicht kennen und denen er egal ist. 

Ich halte das für einen Shit Test. 

Ich denke das ist der letzte zynische Kommentar einer Restaristokratie die mit dem Pöbel sowas wie Saturnalia spielen und ihn anstatt für einen Tag ein ganzes Leben lang Herr spielen lassen. Der Pleb will Geld, Land, Familie und konnte das bis vor kurzem auch recht einfach haben bis zu dem Entscheidungspunkt was diese Dinge wirklich bedeuten. 
Der Adel hat kein Land um darauf einen hässlichen Boomergarten aus dem Gartencenter zu platzieren und er hat keine Frau und Kinder damit er mit ihnen Haus spielen kann. Und er ist sich darüber klar dass er nicht nur sterben wird, sondern dass sein Tod fester Bestandteil der Ordnung ist. Und darum hat man dem Adel auch so einen Sonderstatus gegeben, da sie in großen Zahlen frühzeitig gestorben sind, während der Mensch von Heute sein gesamtes Lebenswerk damit durchbringen kann sich noch ein Jahr Schmerztabletten und in Windeln zu erkaufen.

Das Beste was uns also noch passieren kann ist dass die Alten unheilbar krank werden und sich solche Verhandlungen überhaupt nicht mehr anbieten. Und das Beste was wir für die Alten tun können ist sie zuhause sterben lassen.





Kommentare:

  1. Prokopius von Caesarea: Bei den Herulern war es Greisen und Siechen nicht gestattet, zu leben, sondern, wer von Alter oder Krankheit übermannt wurde, fühlte sich verpflichtet, seine Verwandten zu bitten, ihn aus der Zahl der Menschen zu erlösen ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dass man von den alten Siechen auch mal wieder was hört

      Löschen
    2. In Indien gab es bis vor Kurzem noch die Witwenverbrennung: „Die Törin, die wegen des augenblicklichen Schmerzes der Verbrennung ein solches Glück von sich weist, wird ihr Leben lang vom Feuer des Trennungsschmerzes verzehrt.“

      Tja und heute haste im Westen überall Bourgies mit ihrem Streetshitter-Synkretismus, aber halt nur die angenehmen Sachen wie Tiere verschonen (Veganismus) oder dumpfes Vor-Sich-Hin-Meditieren, weil zu den eigenen Göttern stehen hat man keine Kraft mehr, also nimmt man dieses schwule Weltenbürger-Pseudohindutum, von dem man sowieso nichts versteht. Ahistorische Trottel.

      https://m.youtube.com/watch?v=-iO0K3klTAE

      Löschen
    3. Warn's die Griechen oder die Siechen?

      Heute unmöglich, da die Flatrate-Kohle durch die kassenärtzliche Vereinigung mitsamt Abrechnungsbetrug (die Regel dort) dat Ärzte-Boomer-Haus + Trophy-Wife-Freundin finanzieren muss.
      Zur Erdölkrise '73 sind auch in Israel 50% weniger krepiert. Bei Corona ist's ja auch so. Kliniken müssen dichtmachen oder Kurzarbeitergeld beantragen.

      Löschen
  2. Wagecucken ist die einzige Form von Kampf, die der Pöbel noch kennt. Für diejenigen die aus der Mühle rausfliegen, bleiben halt keine Immobilien oder Wertpapiere sondern smartphone und chipstüte. Soll mir recht sein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Sinne von Arbeitskampf?
      Wagecucken ist kein Kampf, das ist Duckmäusertum.

      Löschen
    2. Isch hab immer mei abbeid gemacht und Steuern gezahlt. Erzähl mer nix vom Lebe du klaaner Spritzer und mach ka dumm Sprüch

      Löschen
  3. Moooii Hausss...


    https://www.youtube.com/watch?v=V-qyE27RMb4

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir erreichen Level von Boomer die sollten gar nicht möglich sein.

      Zwei kinderlose Boomer haben ein Haus und wollen ihr Leben genießen bei Campen und Kreuzfahrt und da kommt dann Teilkauf mit premium Rückkaufrechten.
      Und das Set ist halt mal überhaupt kein Ferienhaus.

      Ab auf den Müllhaufen der Geschichte.

      Löschen