Sonntag, 14. Juli 2019

Stauffenberg ist fake und gay


muh heiliges Deutschland


Nur die totalen Cucks feiern immer noch Stauffenberg und die Verschwörer vom 20. Juli weil es genau die Art von "Widerstand" ist die man den Leuten noch als Placebo hinwerfen kann, nämlich der Widerstand der scheitert und nirgendwohin führt. Das funktioniert besonders gut mit den Emos aus dem bürgerlichen-konservativen Lager die in ihren Wichsblättern wie der Jungen Feigheit sich einen auf die gescheiterten Junker abwedeln können während sie dann in der nächsten Ausgabe erfolgreiche Attentäter verurteilen wenn sie Politiker umnieten die nicht mal so tun als wäre ihre desaströse Politik für Deutschland sondern offen erklären die Deutschen müssten weg und vertrieben werden. Das ist dann nämlich zu verurteilen weil man sich lieber in der Rolle des moralischen Verlierers einbequemen kann als ob die Nachweilt einen Dreck geben würde auf ihr "hab es nur gut gemeint" weil sie solche Sätze zu oft von ihrer Schlampe von Mutter gehört haben.

Gleichzeitig hält diese Story die Idee vom "Widerstand" künstlich am Leben den es in Nazideutschland nie gab. Es gab keinen Widerstand weil die absolute Mehrheit der Leute auf Seiten des Naziregimes stand weil sich das für die auch ausgezahlt hat. Und die Junkerklasse der 20. Juli Verschwörer hat genau so eifrig mitgemacht für Beförderungen und Beute bis es dann absehbar war dass sich die Rote Armee ihre Rittergüter holen wird.

Und weil die Leute so bildungsarm sind und die Rechten solche Cucks kann sich Merkel in einer zitterfreien Minute hinstellen und sagen die Verschwörer wären Vorbilder weil sie genau weiß dass sie damit nichts riskiert. Also die Junker denen der Krieg nicht mehr gut genug lief und die dann selber zu doof waren ein richtiges Attentat mit Sprengsatz oder gar dafür einen Putsch zu organisieren sollen jetzt Vorbild dafür sein Widerstand gegen Rechtsextreme zu leisten, womit die natürlich nicht ihre Regierung meint sondern die popelige Boomer und Wutnickelpartei AfD.

Und wisst ihr was; gut so. In den USA hat wieder so ein Boomer versucht ein Deportationszentrum anzugreifen nachdem vor ein paar Jahren ein anderer Boomer mit einem SKS auf Senatoren geschossen hat und solche Sachen sind es dann zu denen die Rhetorik von Medien und Politikern führt und ich finde das richtig gut. Nichts würde ich witziger finden wenn irgendwelche AfD Clowns von beinahe bettlägerigen 68ern über den Haufen geballert werden. Oder vielleicht auch die Spastis von der Union wenn bei der AfD nur noch Lesben und Afrikaner übrig sind. Weil die Junker dem Adolf für Demokratie und so eine Bombe unter den Tisch gestellt haben.
Ich finde nicht mal mehr diese dämliche Proklamation vom geheimen Deutschland wo sie explizit sagen dass sie die Gleichmachung und Demokratie ablehnen, was heißt dass sie die parlamentarische Demokratie der Weimarer Republik nicht mehr herstellen werden die demokratisch die Nazis an die Regierung gebracht hat, was auf der einen Seite zwar ziemlich based ist den Plebs ihre Rechte wegzunehmen, auf der anderen Seite zeigt dass nur wieder was für ein totaler Blindgänger diese Operation war dass man deren Manifest nicht findet. Andere Bombenleger haben in kürzerer Zeit viel mehr Menschen mit ihrem Manifest erreicht.

Und der erste Kommentar unter dem Merkel Video was der Sprecher der Bundesregierung auf Twitter hochgeladen hat ist natürlich gleich wieder muh Jews weil Stauffenberg halt voll der Antisemit war und so.

Vielleicht ist das ja wieder eine Merkel Dog-Whistle. Also Merkel meint man soll eine demokratisch gewählte Regierung mit Bombenattentaten und einem Militärputsch stürzen und jetzt kriegt sie Zittern weil sie wirklich die verschollene Tochter oder Enkelin von A.H. ist. The Plot thickens.



Leseempfehlung: Wie man einen Militärputsch inszeniert: von der Planung bis zur Ausführung




PS:
Kommt halt dabei raus wenn man auf Nägel und Rattengift in seinen Sprengsätzen verzichtet. Das hätten die damals schon besser wissen müssen weil bei dem Attentat auf Reinhard Heydrich wurde dieser durch einen Sprengsatz eigentlich nur leicht verwundet und ist dann doch gestorben weswegen damals spekuliert wurde dieser Sprengsatz war mit Gift präpariert.

Kommentare:

  1. Dieses Nachkriegs-Idol bringt auch wieder eine weitere Charakterschwäche der Deutschen auf: Sie haben kein Konzept von Treue.
    Das hängt mit diesem Identitäts Shopping zusammen weil gestern waren sie Nazis, dann Liberale dann mal wieder Kommunisten usw., es ist auch der Grund warum auf (((pol))) heftigst gegen Trump geshillt wird, weil ein paar schizos spergen weil er nicht Israel nuked. Man kann mit so launischen Opportunisten keine Politik betreiben und deshalb ist Postmoderne Massenpolitik auch so unglaublich lahm und das Establishment wird von einem Haufen charakterlosen Puppen geführt, die dann auch mal im Bundestag impotent über die Deutschen lästern dürfen bevor sie wieder Unterschreiben was man ihnen Vorlegt und als cope in Kalifornien Eis essen fliegen, dont step in the poop.

    Stauffenberg ist ein Verräter und er ist eingefroren am Grund der Hölle, scheiß egal wie böse Hitler war und so. Es gibt nicht schlimmeres als Verräter, früher wurden sie gehängt und jetzt sind sie Helden.
    Arschende der Geschichte: Leute larpen als Faschisten sind aber zu pathologisch um einem Führer zu folgen.
    Die Rechte ist mittlerweile ein Spiegelbild der Linken, wo jeder seine eigene fringe Ideologie hat die nur sie verstehen, bis halt der Mann aus Stahl kommt und sie einfach alle ins Massengrab wirft, wo sie auch hingehören.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Treue funktioniert vielleicht bei den letzten Goten, die ihren toten König tragen, aber nicht bei nem gierigen 60 Millionen-Volk mit ner Oberschicht von lamettatragenden Junkern, das Ressentiments gegen peinlich auf koschere Speisegesetze achtende austrojüdische Kunstmaler hat.

      Aber das ist nicht mal der Grund, wieso Stauffenberg so hart geshillt wird, denn das würde noch nen gewissen Geschmack voraussetzen. Stauffenberg wird geshillt, weil die Leute kein Rückgrat haben.

      Und Trump macht Politik für normannische Räuberbarone jüdischen Glaubens, vor ihm und nach ihm wird das so sein, das ändert sich vielleicht dann, wenn so Leute wie Bader Ginsburg im Gerichtsaal erwürgt werden.

      Löschen
  2. Das mit der Gleichheitslüge ist kein Manifest sondern der Eid vom 20. Juli, was es aber nicht weniger faker oder weniger gayer macht.

    AntwortenLöschen
  3. sTaUfFEnBeRg ist das Aushängeschild ideologieloser bundesdeutscher Kastraten.
    Der Typ ist das Equivalent eines Marvel Superhelden für Cuckservative. Halt Fake und gay

    AntwortenLöschen
  4. https://www.tagesspiegel.de/politik/20-juli-1944-20-juli-2018-eine-botschaft-fuer-ein-vereintes-europa/22820982.html

    Hehe... Ein Volk, ein Reich, ein Euro.

    AntwortenLöschen