Montag, 28. Oktober 2019

Nachruf auf Commander Baghdadi

Press F
Abu Bakr al-Baghdadi 2014 in der al-nun Moschee von Mossul

Bis zum letzten Atemzug kämpfend gefallen - das kann man über das Ende der Figur al-Baghdadi behaupten. Seine Organisation hat es geschafft konspirativ und mit offener Gewalt zweier bestehender Staaten Territorium abzujagen und dort ein authentisches Recht geregelt von islamischen Gesetzen umzusetzen. In den Ostgebieten der Ukraine hingegen herrscht Anarchie. Baghdadi hat demonstriert was die logische Konsequenz einer islamischen Gesellschaft ist und obwohl der Bachlor-, Master- und Ph.D Abschluss der Islamischen Universität in Bagdad besitzt gab es immer ein paar verlotterte Besserwisser, vor allem im Westen, die uns besser erklären wollten was richtiger Islam ist und warum der IS kein Islam ist und was mit was zu tun hat und jeder der auf diese Trottel hört lässt sich daran erkennen dass er vom "sogenannten" Islamischen Staat redet. Mein einziges Bedenken in dieser Beziehung war lediglich ob es denn jetzt ein Staat oder ein Khalifat ist worüber wir hier reden, also im Schmidtschen Sinne.

Ich halte die Zerstörung des Islamischen Staates weiterhin für einen strategischen Fehler und bin der Ansicht man hätte weiterhin Musssssslims aus dem Westen in dessen Richtung ausreisen lassen sollen um die Kämpfe und das Sterben in der Region zu verlängern. Außerdem war das alles sehr unterhaltsam anzusehen bevor Jihadology einen auf mega gay gemacht hat und man die Videos jetzt direkt von Telegram Kanälen zusammensammeln muss.

Ansonsten hab ich überhaupt keine moralischen Einwände gegen die Natur dieser Organisation des Kalifats mit seiner Brutalität und Sklaverei. Alle Staaten sind gegründet worden auf Raub, Mord und Vergewaltigung und dieses Schlachtfest hat für eine Gruppe genug Substanz gebildet bis diese die Hegemonie inne hatte sich ein modernes Staatswesen leisten zu können. Und jetzt stellen sich genau diese Gesellschaften hin und sagen "Wir schon aber du nicht" zu einer Gesellschaft die denselben Weg durchläuft wie alle anderen auch. Diese pathologische Unfähigkeit die Realität zu begreifen und seine eigenen nicht viel weniger brutalen Handlungsweisen durch Moral rechtfertigen zu wollen zeigt sich auch darin wie sie den nächtlichen Überfall auf Commander Baghdadi genannt haben: Operation „Kayla Mueller“.

lol
Könnt ihr euch an die fette Hoe noch erinnern? Das war so ne linke anti-westliche Pro-Palestina Weltverbesserer Futte die mit Hamas Frontorganisationen an der Israelischen Grenze demonstriert hat weil inner-semitische Streitereien ihr wichtiger waren als die Gesellschaft die sie fett und gelangweilt gemacht hat um sich Empörungen überhaupt leisten zu können und deswegen wohl meinte sie macht irgendeinen anderen subversiven Scheiss in Syrien bis sie dann bereichert wurde und als Fuck Nugget von Baghdadi geendet hat. Und diese White Knights benennen die Operation nach ihr als ob sie ein unschuldiges Opfer wie eins der kleinen Mädchen die in Manchaster konfettiert wurden gewesen wäre.

Wenn der Westen sagen würde "Hey diese Ratten da im Sand von Syrien und Irak stören unsere Empfindsamkeiten und deswegen schießen wir jetzt per Drohne ein paar Air-Fuel Bomben auf ihre Häuser und zerstören da jetzt alles", das wäre eine Sache und völlig vereinbar mit dem was Menschen im Westen sich gegenseitig antun, nur diese fake und gaye Art hier irgendwie wegen Demokratie und Menschenrechte und anderen abstrakten Blödsinn diese Warlords zu Superschurken aufzubauen als wären sie Dämonen aus der Hölle ist jeder Bedeutsamkeit beraubt. Zumindest war Zero-Dark-Thirty ein ganz unterhaltsamer Film.


Press F für Commander Baghdadi

Und Press S für Kayla Mueller


Kommentare:

  1. F
    Wäre geil wenn es jetzt in Europa ein paar Vergeltungsschläge gibt, vor allem in Frankreich. Werde öffentlich einen Takbir schreien wenn sie es hinkriegen in den USA was zu reißen.

    S
    Delta Cucks, dieser Name ist so typisch linker, satanistischer Zynismus. Operation Subscribe to Pewdiepie wäre ein besserer Name gewesen.

    AntwortenLöschen
  2. F
    S

    Ich weiß nicht, was Baghdadi mit ihr gemacht hat, vielleicht ins Gesicht geschlonzt, aber die sah hinterher besser aus als vorher, vor allem schlanker und weiser. Das Khalifat hat magische Eigenschaften höhöhö.

    AntwortenLöschen
  3. Und klar ist es geil, wenn man den Hereros da unten so richtig die Fresse polieren kann, wenn sie aufmucken, obwohls auch schön war dem IS zuzusehen wie er besseres Kino als Hollywood macht.

    AntwortenLöschen
  4. F für den Warlord

    S für die Wagenhure

    AntwortenLöschen
  5. "Brüder auf zum schlachten, wir schlachten Kafirun".

    F
    S

    AntwortenLöschen