Montag, 10. Juni 2019

Die Feinde der Menschheit

Journalisten lassen Leute foltern für ein 15 Minuten Youtube Video




Die Medien sind die Feinde der gesamten Menschheit die davon leben die Leute verrückt zu machen und sie manchmal auch buchstäblich ans Messer liefern.

New York Times Unmasks Honduran Community Fighting MS-13The New York Times unmasked a group of freedom fighters in Honduras who dared to take on the much-feared MS-13 gang. The U.S. publication printed their names, published photographs of their faces, families, and homes — allegedly without permission — thus putting a target on the members of the self-defense group.

Da kommen also Journalisten in das arme Honduras wo ein paar Verzweifelte versuchen eine Counter Bewegung gegen eine krasse Drogengang zu organisieren und funktionieren am Ende als Aufklärungsabteilung für diese Gang für eine Headline und ein paar Werbeeinnahmen. Die liefern Leute aus für Clickbait und Geltungsdrang.

Anderes Beispiel haste hier:


Für das degenerierte VICE Hipster Magazin geht Isobel Yeung nach Syrien und meint sie spielt jetzt die kritische Reporterin bevor sie sich wieder in den Flieger setzt und zurückkehrt in ihr klimatisiertes Apartment. Da hast du die Syrier die in der Ruine ihrer Wohnung gerade die Reste ihres Lebens zusammenkratzen und dann kommt Vice, steckt ihnen eine Kamera ins Gesicht und erwartet dass die sich sichtlich nervös irgendwie kritisch über das Regime äußern damit man vielleicht einen dummen Medienpreis mal in Aussicht hat. Da ist ein Land im Kriegszustand wo die Regierung schon in Friedenszeiten gefoltert hat und die meint das ist jetzt der richtige Moment um für liberale Demokratie zu shillen damit sich die Catladies die ihr auf Twitter folgen für die 23 Minuten des Videos irgendwie engagiert fühlen wenn sie Content konsumieren.


Ein krasseres Beispiel wo ich allerdings die Details vergessen habe wäre aus Nordkorea wo so ein richtig dummes Loch aus den USA in Pyongyang den Leuten nach so einer Ärzte ohne Grenzen Aktion die Kamera ins Gesicht hält und dann zurück im Westen über die Gehirnwäsche berichtet weil die Leute die wissen dass sie gefilmt werden dem großen Vorsitzenden Kim Kim Jong-Il dafür danken dass er diesen Checkup von Ärzte ohne Grenzen möglich gemacht hat. Diese Leute wissen sie werden gefilmt und sie wissen auch dass ihr Leben unter dem Regime absolut keinen Wert hat abseits vom Nutzen für das Regime, also dankst du besser dem scheiss Vorsitzenden dafür wenn die Sonne scheint oder wenn es regnet oder für was auch immer wenn dir einer ne Kamera vorhält und du weißt was gut für dich ist, im Gegensatz zum Journalisten.






Kommentare:

  1. Just in time. #JournalistenFickenKinder

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was ist denn jetzt schon wieder passiert?

      Löschen
    2. Diese Hipster Deppen demaskieren irgendwelchen libshit Untergrund besser als die Stasi das jemals könnte. Wird dann richtig nice wenn in Europe die Kacke am dampfen ist und Kommunisten sich mit Neo-Faschisten bekriegen während so Antifanten und libshits sich für likes auf youtube indentifizieren.

      > Journalisten lassen Leute foltern für ein 15 Minuten Youtube Video
      based tbh fam, dir geht doch bei den Gurgelvideos auch einer ab.

      Löschen