Montag, 7. September 2020

Journalismus abschalten

Mach dich frei von Leuten die dich krank machen wollen
(mit Ausnahme von Post Collapse)

Ich folge den Nachrichten nicht. Ich abonniere weder Printmedien noch online Newsletter. Aus Gewohnheit klicke ich hin und wieder auf die Plattformen der großen Zeitungen meist nur um einen misantrophische Drang zu bedienen, den dieselben Plattformen überhaupt erst kultiviert haben.
Denn das ist eigentlich alles was Medien heute im 24 Stunden News Kreislauf tun nur um etwas als Produkt zu haben, dass sie dafür sorgen dass wir uns alle gegenseitig von unseren schlimmsten Seiten sehen können. Damit wollen Journalisten und alle anderen in der Presse dich genau so neurotisch und zynisch und menschenfeindlich machen wie sie selbst sind.

Mental Illness and the Left 
It has been claimed that left-wingers or liberals (US sense) tend to more often suffer from mental illness than right-wingers or conservatives. This potential link was investigated using the General Social Survey cumulative cross-sectional dataset (1972-2018). A search of the available variables resulted in 5 items measuring one's own mental illness (e.g., ”Do you have any emotional or mental disability?”). All of these items were weakly associated with left-wing political ideology as measured by self-report, with especially high rates seen for the “extremely liberal” group. 

Die meisten Journalisten sind links und die meisten Linken sind gestört. Dabei sei gesagt sie sind nicht im Sinne links von einer konkreten politischen Strömung innerhalb der marxistischen Ideologie, sondern in dem Sinne das Links hier lediglich als Sammelbecken existiert für die Institutionalisierung von Neurosen und Pathologien. Der durchschnittliche Linke ist unfähig menschliche Natur und die Welt zu begreifen und zu akzeptieren, also quatscht er über das hätte, könnte, sollte, wollte, kultiviert dabei seine eigene Dysfunktionalität und versucht sie zu verbreiten und den Anschein zu erwecken diese geistige Quarantänestation sei eine legitime politische Weltanschauung.

Medienvielfalt

Tatsächlich ist es eben nur eine Quarantänestation für mentalen und genetischen Abfall.

Journalists’ Twitter use shows them talking within smaller bubbles 
CHAMPAIGN, Ill. — Journalists in Washington, D.C., have long been accused of living in a “Beltway bubble,” isolated from the broader public, talking too much to each other.
Their interactions on Twitter, however, show them congregating in even smaller “microbubbles,” says a recent study. The journalists within each communicate more among themselves than with journalists outside the group.

CNN hat gerade erst die Facebook Boomer Trump Fans für sich entdeckt und ist dann schockiert dass diese in genau so einer Blase leben wie sie selbst.

Die Idee das der Mensch weltoffen sei oder sein müsste und andere Meinungen akzeptieren dazu gehört ist kompletter Schwachsinn der verbreitet wird von Menschen die lediglich unfähig sind dagegen zu handeln, wie eben Journalisten, die selbst keine anderen Meinungen hören wollen. Jeder gravitiert letztendlich zu anderen mit denen er Dinge gemein hat und nicht zu neurotischen, dysfunktionalen Jammerlappen die über die Moral von Fleischessen diskutieren wollen.

Journalisten sind nicht irgendwelche autistischen Nieschentalente die in jedem Lebensbereich komplett scheisse sind doch super gut darin irgendwelche Skandale aufzudecken über die der mysteriöse Surrogat des Bürgers im liberalen, demokratischen System informiert sein muss, sondern sie sind in jedem Lebensbereich komplett scheisse. Sie gehören zu der künstlichen Klasse aus Mittelklasse Losern die im Schatten jeder Industriegesellschaft kultiviert solange bis diese industrielle Basis abgebaut wird egal ob durch technische Rationalisierung, oder outsourcing. Oder auch durch eine Pandemie die überflüssigen Blödsinn untragbar macht.

'My world came crashing down': how 2020 took me from a six-figure salary to universal credit
It was while I was on the phone to my closest friend that my world came crashing down. As I distractedly read an email while we chatted, the reality I had been holding at bay with a combination of denial and optimism could no longer be ignored. The bank was letting me know the loan and credit card payment holidays I had taken at the beginning of lockdown were coming to an end.
In six weeks I would run out of money. Not just low on money, but out of money, credit and options. No income, no way of paying my bills, no way of buying food, nothing.
- The Guardian(lol was auch sonst)

Egal ob Human Ressource Deparment, Diversity Consultant oder Kolumnist bei Springer oder Bertelsmann, diese Leute sind in der Regel alle lebensunfähig, nur eine Gehaltszahlung von der Armut entfernt und deswegen auch so verbissen und ideologisch verankert in ihre Position, denn das ist alles was sie haben und jemals erreichen können. Man sollte glauben den verarmten Pöbel und das Kleinbürgertum den das System durch Posten aufbaut sei ein Bewusstsein mitgegeben für die Wichtigkeit sich materiell abzuschirmen und vorzusorgen, doch tatsächlich ist es ihre Impulsivität und eigene Unfähigkeit die sie erst in diese Unterschicht manövriert hat und die sie auch so kontrollierbar macht.

Je weiter die Polarisierung in der Gesellschaft fortschreitet desto mehr werden sich die einzelnen Lager nur noch darin unterscheiden zwischen denen die tun was funktioniert, und denen die tun was funktionieren könnte, sollte, wollte, hätte.

How the Media Led the Great Racial Awakening
In the wake of the protests, riots, and general upheaval sparked by the police killing of George Floyd in Minneapolis, the United States is experiencing a racial reckoning. The response from America’s elite liberal institutions suggests that many have embraced the ideology of the protesters. Here, for instance, is a sampling of the titles of opinion pieces and news stories published over the past month by the country’s two most influential newspapers, The Washington Post and The New York Times:

Was diese Polarisierung richtig fördern wird sind dabei nicht irgendwelche Agitatoren aus dem rechten Lager sondern die Journalisten selbst. Während in der Springerpresse vor fast 15 Jahren noch Polemiken veröffentlicht wurden den Nettostaatsprofiteuren endlich das Wahlrecht zu entziehen, und damit wieder das Fundament einer funktionierenden Gesellschaft herzustellen, serviert dir dieselbe Zeitung heute nur noch Sachen über Fremde und ihren Cuckold Fetisch und minderjährige Jungs die in Frauenkleidern vor Pädophilien Männern tanzen. Die Reaktion hier ist nicht der Entzug des Wahlrechts, sondern der Entzug der Atemluft unter der Plastiktüte und mit Lumpen im Maul damit er keine Löcher hineinbeisst.

Diese Reaktion kann mittlerweile von jeder Richtung kommen, da Journalisten jeden ankotzen.


Vice Plans to Air Interview With Oregon Man Confessing to Killing at Portland Protest
Vice says Michael Reinoehl claims he acted in self-defense.
Cable network Vice News is planning to broadcast an interview tonight with an Oregon man who confesses to fatally shooting Patriot Prayer protester Aaron J. Danielson on Aug. 29.
In an announcement of the television show, Vice says Michael Reinoehl claims he acted in self-defense, alleging right-wing protesters were going to stab one of his friends if he didn't pull the trigger.
von hinten kommen ist klar ne self defense Situation

Was am Anfang noch so aussehen sollte als wäre VICE News mal wieder voll down on the Ground im Krisengebiet und edgy und radikal und sowas erhielt schnell eher Ähnlichkeit mit dem Interview welches Sean Penn mit dem mexikanischen Drogenboss "El Chapo" Guzman geführt hat, denn kurz darauf wurde El Chapo gefangen genommen und Sean Penn unter Polizeischutz gestellt, da die naheliegenste Vermutung ist Penn hat die Feds zu Chapo geführt, oder sie sind ihm mindestens gefolgt.

Suspect in Portland slaying of Patriot Prayer supporter is killed by feds
A wanted Antifa sympathizer who was a suspect in the fatal shooting of a Patriot Prayer supporter in Portland, Ore., last month was killed Thursday night as authorities closed in to arrest him.
Wahrscheinlich hat VICE die Feds mit Absicht zu dem Zecken geführt damit die ihn smoken konnten, was  sie im Nachhinein als Inkompetentz ausgeben werden, genau so wie sie es als Inkompetenz ausgegeben haben als sie den auf der Flucht befindlichen John McAfee interviewten und Fotos machten welche die Geolocation von seinem Aufenthaltsort enthalten haben.

Jetzt muss sich nur rumsprechen dass alle Journalisten Informanten für die Bundesbehörden sind und dann rücken die noch eher ins Visier von zugedrogten Anarchisten als irgendwelche Boomer Trump Fans.




Kommentare:

  1. Ich verstehe diese ganzen Boomer ja überhaupt nicht, die auf ihren Wutnickelblogs wie Danisch, Tichy oder Reitschuster dann immer verlinken was die Tagesthemen wieser böses gesendet haben oder der Lügel so geschrieben hat. Am besten noch direkt verlinken, damit die auch schön noch Klicks kriegen...

    Ich weiß zum Beispiel überhaupt nicht was die den ganzen Tag so senden oder schreiben, weil es mich fickend überhaupt nicht interessiert. Den Boomer scheint das ja aber zu interessieren wie Bolle, was die so schreiben. Wenn die Boomer endlich weg sind, werden übrigens auch GEZ und Spiegel weg sein, weil es niemanden mehr gibt der zuschaut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die "Pravda" gibts immer noch. Ist egal ob da jemand zuschaut die funken den Scheiss weiter raus. Und der Spiegel wird dann halt mit durchgezogen weil was im ZDF läuft ist dann vom Spiegel im Auftrag vom ZDF gemacht worden denn so wird schon seit Jahren quersubventioniert. Beste was du tun kannst ist bei dem Scheiss nicht zuschauen und bei dem Scheiss nicht bezahlen.

      Löschen
    2. Stell dir doch einfach vor du bist 50+ jahre alt. Du wirst dann immer mehr zum Automaten, es sind nicht nur die Gelenke und Pupillen die steifer, unbeweglicher werden. Nein, auch dein Gehirn wird es, deine Gewohnheiten, deine Lebenseinstellung, Vorlieben und Abneigungen. Schlaf wird schlechter, Prostata größer, Urinstrahl ist kein strahl mehr, Medizinschrank voller. Und nein, auch die beste Ernährung und Training hält das nicht auf.

      Immer das gleiche, ist schon alles auf Tafeln gemeißelt worden vor 3000-4000jahren, du sollst dich hier an nichts klammern Reisender, nichts neues unter der sonne.

      Die Menschen, egal wie alt, erscheinen alle als mitleiderregende Kinder.

      Löschen
  2. >Medienvielfalt

    https://i1.yuki.la/1/62/02d1281a9b2c2a6d15ee18faa8da34200e34b607ce7d6423e41d1bb337e9b621.gif

    Six figures und die kriegen es nicht hin das irgendwie gewinnbringend zu investieren, weder in die eigene Sippe (lol) noch in eine scheiß schwule Armee Fraktion. Sollen die Claas Relotiusse noch den Rest erodieren, denn keiner braucht die.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich find die Entwicklung die der Spiegel gemacht hat halt richtig geil denn früher war das halt son bourgie liberales Blatt von und für Leute die keinen Bock drauf haben dass ihnen irgendein Proll jetzt sagt was sie zu tun haben weil der im neuen Regime ne Mütze mit Stern oder Totenkopf drauf gekriegt hat und heute haste wirklich ne Therapiestation von Leuten die nicht nur im eigenen Kopf gefangen sind sondern es auch noch schaffen sich selbst von den herbeifantasierten Lügen eines anderen zu überzeugen.
      Diese kaputten Opfer können so viel GEZ Kohle und sechsstellige Gehälter haben wie sie wollen da wird halt nichts draus. Die bringen die Scheisse durch mit Skiurlaub in California und zeigen dir das noch auf Instagram und am Ende gehört eh alles wieder der Bank lol. Suckt halt dass wir bis dahin noch Atemluft an die verschwenden.

      Löschen
    2. Siehste mal warum Sozialismus nicht funktioniert.
      Augstein hat dafür gesorgt, dass die bisher von ihm unterdrückten Mitarbeiter 50,5% des Spiegels gehören und sie somit den Geschäftsführer wählen können.
      Und was passiert? Nur noch linke Scheiße, die Auflage schmiert ab und es wird trotzdem immer linker und linker in deren Elfenbeinturm.
      Deswegen gibt man Proleten nicht mehr als sie zum Leben brauchen und unterdrückt jegliche ihrer Ambitionen.
      Da kann einfach nur Scheiße bei rauskommen.

      Löschen
  3. Und wenn keiner mehr zuschaut - gibt es die ÖR weiter, weil es auch noch die Schaumsteuer gibt und die nächste Generation Ehrenboomer dort schon angefangen hat.

    Die ÖR gehen nur weg, wenn der ganze Laden in die Binsen geht. Bis die nächsten Boomer auftauchen und wieder sowas machen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freu mich schon auf die vertrockneten, medikamentierten Millennials die von ihren scheiss Eltern dort untergebracht werden weil dass das einzige Einkommen ist was es noch abzugreifen gibt neben dem Sicherheitsapparat wenn der Rest der Industrie ausgeplündert ist und auch bei Amazon noch noch Matumba die Dildos verpackt.

      Löschen
    2. Das ist schon so. Ich hab mit meiner Frau letztens mal Bestandsaufnahmen der Leute gemacht, mit denen wir die Schule besuchen mussten und so. Außer den Handwerkern hat keiner irgendwas nennenswertes g'schafft im Leben, ein paar wenige haben Familien gegründet aber gerade die Anna-Lenas hangeln halt von Voluntariat zu Kulturprojekt und zurück und vertrocknen. Ich find's natürlich gut, niemand braucht noch mehr "Beim Pflege der Rübenäcker fand ich DIESES unglaubliche Ding. Klicke hier auf die dreißigseitige Bilderstrecker, unterbrochen von fünfzig Seiten Werbung die du dank Adblocker sowieso nicht siehst, um alles über Rüben und ihre sexuellen Deviationen zu lernen"-Leute.

      Die Realität ist doch echt nur eine Persiflage ihrer selbst.

      Löschen
    3. Kann ich nur bestätigen.
      Hab alle Schulsysteme von Hauptschule bis FoS erleben dürfen und die einzigen Mitschüler die außer mir was gerissen haben waren überwiegend die Hauptschüler die sich durch Orboid adelten während die Sitzpisser mit Abitur selbst 10 Jahre nach ihrem Abschluss noch auf der Uni rumkrebsen und ihre einzigen Achievements die goldene Tripper-Spange für besondere Leistungen im Bodenkampf und der Brave-Konsoomer Ordern für den sechsstelligen Dispokredit sind. Natürlich ein paar Huren dabei die auf Lehramt aus sind.

      Löschen
    4. Haha, ja ich war letztens mal auf einem Klassentreffen der Grundschule, einfach weil ich nix besseres zu tun hatte und mich amüsieren wollte. Alle so am Zetern über die Unsicherheit mit den Hauskrediten, die ersten Scheidungen/Affären sind auch dabei und die Probleme mit den Kindern!

      Ey, das sind so Hohlkörper. Posen dann mit ihren Mazda-Cabriolets, 110qm Fertighundehütten mit Säulen vor der Tür und ihren hässlichen Kindern.

      "Und du so? Wie lief es bei dir denn so? Du warst ja damals nicht so gut in der Schule, Hoho Bist du nicht auch ein paar mal sitzengeblieben? zwinker zwinker"

      Da hat man nicht mal mehr Lust zu posen.

      Löschen
  4. "Ich verstehe diese ganzen Boomer ja überhaupt nicht, die auf ihren Wutnickelblogs wie Danisch, Tichy oder Reitschuster dann immer verlinken was die Tagesthemen wieser böses gesendet haben oder der Lügel so geschrieben hat."

    Dieses Empörungsgeschreibsel hat die Funktion von Kabaret, die sollen einerseits das Gefühl bekommen durch "Lesen" von sowas tun sie etwas, in Wirklichkeit geht es darum dass sie sich mit dem Schwachsinn ihrer Feinde genau beschäftigen und eine Gefühl von "Machtlosigkeit" dadurch bekommen.

    Und natürlich ihre Energie verschwenden, weil niemand nach dem Lesen von Boomerblogs Rudi Dutschke erschießen wollen soll. Journalistische Verantwortung und so... lölz...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist was Tablet Magazin kritisiert dass die Mainstream Nachricthen Plattformen ein "racial Awakening" anfeuern würden durch ihre Berichterstattung. Hier funktionieren Boomer Blogs als Verdauungstrackt wo der Dreck nochmal extra durchgekaut und wieder ausgeschieden wird, Senioren-Bälleparadies und Hater-Pondon zu Nachrichten Seiten die ohne sie selbst und unfreiwillig selbst eine Hater Plattform wären. Dass Walter Lübcke dumm dahergeredet hat das hat der Ronny Schießdichtot wahrscheinlich nicht von irgendeinem NPD Blog erfahren und selbst wenn, dann haben die das aus der zumindest regionalen Mainstreampresse, eben weil es vollkommen relativ ist wie Nachrichten aufgenommen werden. Ich find die meisten schlechten Nachrichten selbst ja ziemlich gut.

      Löschen
    2. Das ist halt, weil die Boomer glauben Argumente und Diskussionen wären sogar im heutigen Umfeld noch zu irgendwas nütze. Is aber halt net mehr so (falls es überhaupt jemals so war). Die die wirklich was zu melden haben haben genau das kapiert und haben dem plebs über ihre Medien political correctness verordnet und featuren das halt like hell, schon allein der Bequemlichkeit halber. Herrschaft durch das Schwert fällt weg und stattdessen gilt "Maulhalten oder du darfst nicht mehr wagecucken gehen". Ich schätze, dass es künftig als endgültiger Zivilisationskollaps entweder gar keine Konflikte mehr geben wird oder eben solche, die am Ende ausschließlich mit Gewalt gelöst werden, was sowieso die ehrlichste und effizienteste Form von Herrschaft ist. Auch für die Plebejer gilt dann "God made men, Smith & Wesson made them equal". Fuck ich bin schon irgendwie neidisch auf die Amis mit ihrem 2nd amendment.

      Löschen
    3. Irgendwer sonst noch Extreme Boomer Newfag Vibes.

      Löschen
  5. "God created men, Col. Colt made them equal". Du Laberkopp.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und was für ein Glück das für die Menschheit ist, dass jetzt Schwächlinge, Weiber und sogar ein Krüppel im Rollstuhl für einen Mann eine ernstzunehmende Gefahr darstellen können.
      Mal davon abgesehen, dass das mit dem equal natürlich ein Haufen Scheisse ist.

      Löschen
    2. Was für ein Glück, dass ne Horde Nigger den Kampf jederzeit gewinnen, indem sie sich einfach nur zusammenrotten, und die Staatsdiener im Zweifelsfall jeden noch so widersinnigen Befehl durchgesetzt kriegen, weil niemand die notwendigen Werkzeuge hat, um sich dagegen zur Wehr zu setzen, und dabei ausreichend Schaden anzurichten, um die Staatsdiener zum Nachdenken anzuregen, ob es wirklich eine gute Idee ist, ihr Leben zu riskieren um widersinnigen Müll zu erzwingen. und was für ein Glück, dass praktisch niemand in seinem Leben mal ne Leiche gesehen hat, und die Leute so sehr gegenüber Gewalt hypersensiblisiert worden sind, dass sie sich zur feigsten und degeneriertesten Generation der Weltgeschichte mausern konnten. Im Vergleich zu den zeitgenössischen Pissern mit ihrer Aversion gegenüber tödlicher Gewalt wirkt selbst ein durchschnittlicher Jude von vor 100 Jahren wie ein Siegfried aus der Heldensage.

      Löschen
  6. Heute früh beim Morgenkaffee auf der Terrasse war es so weit, beim Lesen der ach so krassen rechten Telegram Gruppen hab ich nen richtigen Hassanfall gekriegt und mein billiges 99€ Tablet laut schreiend so derart auf den Boden geworfen das es das Scheißteil so richtig zerfetzt hat.
    Tja dumm gelaufen, war mein einziges internetfähiges Gerät aber scheiß drauf, auf der Arbeit kann ich genau so gut Post Collapse gucken.
    Das geile war das ich letztens auf der Arbeit mein Smartphone laut schreiend aus einem ähnlichen Grund gegen die Wand geknallt hab.
    So geht Bullshit Media und ALt Right News abschalten.
    Das macht mich so happy das ich den ganzen Tag schon mit nem Grinser durch die Gegend laufe.
    Ist aber auch nicht das erste mal das ich voll aggro steil gehe.
    Bin schon gespannt wie es weiter geht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sieht eher aus wie mangelde Impulskontrolle. Es gibt keinen Grund wegen diesen Idioten sein Zeug an die Wand zu knallen. Verprügel deinen Chef oder hol dir einen runter.

      Löschen
    2. Hättest das Phone ja dem Sellner spenden können lol

      Löschen