Dienstag, 22. September 2020

And no Lesson was learned

Zeit ist ein Zirkel, maaaaaan


Die ... Briten?   bzw. der Riff Raff der Industriezeit und ihre zweibeinigen Kolonialwaren bereiten sich gerade auf einen neuen Lockdown vor und wie es aussieht hat niemand eine Lektion gelernt. Oder vielleicht schon, wenn sich in ein paar Wochen die Bilder von gehamsterten Lebensmitteln die weggeworfen wurden nicht wiederholen würden. Bisher fokussieren sich die Leute wieder auf das Toilettenpapier was wirklich eine bizarre Situation ist und den Eindruck einer Gesellschaft vermittelt die in ihrem fortschreitenden Infantilisierungsprozess noch einmal ihre anale Phase durchlebt bevor sie wieder sabbernd und stammelnd in Windeln liegt.

Wozu braucht einer derartig viel Toilettenpapier.


Mit der Wiederholung der Bilder vom Jahresanfang bestätigt sich meine Vermutung dass die Rolle Toilettenpapier zum modernen Talisman des postmodernen Menschen geworden ist, der sich mit der Hoffnung daran tröstet noch einen Ort zum Scheissen mit fließend Wasser und einer Tür daran zu haben.
Als ob die Situation nicht schon erniedrigend genug für alle beteiligten wäre, nämlich von degenerierten Untermenschen regiert zu werden während man mit degenerierten Untermenschen umgeben ist während das gesamte eingewachsene Gesellschaftssystem bereits vom Auftreten eines Grippevirus gefährdet wird. Jetzt hast du eine Generation in den Machtpositionen die eben keine Quarantäneschilder an der Haustür des Nachbarn kennt und keine Klassenkameraden die durch Polio verkrüppelt wurden und der ganze kreditfinanzierte Wohlstand und die nutzlose Bildung haben nur dazu geführt dass man sich versucht gegenseitig zu gängeln und ein paar Euro mit nutzlosen Masken und Desinfektionssprays abzugaunern. 


Zumindest waren diese Lockdowns und das Security Theater darum herum eine gute Gelegenheit um sich verdeutlichen zu können welche Art von Viehzeug um einen herum lebt und sollte vielen den Anstoß dazu gegeben haben für den strategischen Standortwechsel. Unsere Probleme heute sind keine Seuchen und nicht mal Konflikte mit Menschen die organisierte Gewalt ausüben, unsere Probleme heute kommen von der fundamentalen Dysfunktionalität einer kaputt gezüchteten Spezies an domestizierten Subhumanoiden deren Reaktion auf von Medien gemachte Panik es ist sich Dinge in den Arsch zu stopfen.


Das gesagt begrüße ich alle Pläne für mehr Lockdowns weil dieses Produkt der Bullshit-Gesellschaft es auch gleichzeitig ist die viel Bullshit einfach wegschneidet. Das Problem ist hierbei eher dass dieses Gängelspielchen "zieh deine Jacke an Sören wenn du raus gehst" überhaupt notwendig ist weil die Leute so komplett mental unreif sind und doch gleichzeitig genug Kohle angehäuft haben dass ihnen immer einer nach dem Maul reden und die Genitalien oral benetzen wird für ein paar dieser Wagecuck Scheckels. So jemanden zu erklären die Kreuzfahrt fällt aus weil es geschmackloser Müll ist eine schwimmende Bingoparty zu organisieren dass ein paar Plebs sich an einem Buffet vollstopfen können geht völlig über seinen Kopf hinweg und er wird auf seinem All inclusive Spaßtrip bestehen, doch wenn du ihm sagst der Scheiss fällt ins Wasser weil WuFlu dann läuft das. Es ist eben eine bedauerliche Situation wenn wir besser dran sind wenn die meisten Leute einfach nichts machen würden, nicht etwa das richtige machen sondern gar nichts machen und keinen Schaden und damit keinen Ärger verursachen, doch so ist eben die Situation. Und das Motiv mit dem man mehr Schaden unterbinden kann ist mir egal. Wozu willst du auch Leute auf Reisen schicken die eine Welt sehen wollen von der sie nichts begreifen können weil sie noch nicht mal aus einer Situation gelernt haben die nur wenige Monate zurück liegt darüber wie schwachsinnig der Panikkauf ist.

Mal sehen ob das Vieh sich dieses mal gegenseitig an die Gurgel dafür geht.



Kommentare:

  1. Dat Mystery Meat uffte Schiffe mit 90 jährigen alten Weibern und Autopilot auf Afrika-Shithole eingestellt. Vorher Kameras installiert mit Paywall-Live-Übertragung ins Internet. Das wird ne Affen-Gumba-Party. Balance the fucking budget. LOL

    AntwortenLöschen
  2. Was haben diese Leute mit dem scheiss Klopapier gemacht, was sie vor MONATEN (nicht Jahren) gebunkert haben? Essen OK das geht halt in die Tonne, aber wie kann es sein, dass sie wieder Klopapier bunkern müssen? Haben die angefangen das zu fressen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du gehst davon aus, dass Alle beim letzten Mal gebunkert haben.
      Das stimmt aber nicht, weil der Großteil wochenlang vor leeren Regalen stand. Die Vorstellung eines Papiermangels hat sich also verfestigt, also wird wieder genau das gleiche passieren.

      Löschen
    2. Das haben sie wegen ihrer schmierigen Pflanzenfetternährung wieder aufgebraucht.

      Löschen
    3. Ich stell mir immer vor wie diese Narren Zeitungsartikel über Venezuela lesen, vielleicht ist Klopapier das neue Gold in diesen Prepperasten-Hirnen und sag mal nicht, dass diese Leute keinen Einfluss haben. Die Kommentarsektion unter so nem Tim-Kellner-Boomervideo spricht doch Bände.

      Dann aber wieder fällt einem ein, dass die Plebs vergesslich sind, weil das war hier auch nicht die erste Flüchtlingskrise seit zwanzig Jahren, nur dass man damals noch die Basedlords von der NPD gewählt hat. Nur geht das halt heute nicht mehr wegen Muh-Islam also wählt man halt die blaue Simp-Partei.

      Löschen
  3. Da hofft man auf eine mad-maxige Apokalypse mit frisierten Schrottkübeln und Warlords, und was bekommt man tatsächlich? Den Charmin-Bär-Scalper mit einer LKW-Ladung Klopapier.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoffentlich hauts so einen fetten boomer wieder vom Moped.

      Löschen
    2. Hoffentlich kann old McBoomer nicht mehr orboidn weil die Firma pleite ist.
      Ü50? Dann rächt es sich wohl sich über den Leihorboider lustig gemacht zu haben mit "Also für 11 Teuro würde ich nicht aufstehen". Steht er halt für 10 auf. Als Produktionshelfer. Muh Lebenserfahrung! In Dummschwätzen und Computerfehlbedienen.
      Die wissen garnicht was kommt.

      Löschen
  4. Unser Abwasser ist sowieso voller Scheiße, also warum nicht ein Bidet nutzen oder diese krassen Japantoiletten. Scheiß Mongos, wo sind die nächsten Amokläufer, die auf unSchUldIgE schießen.

    AntwortenLöschen
  5. Ist ein ziemlich markantes Merkmal für eine gescheiterte Gesellschaft, wenn alle mehr Angst ums scheissen haben als ums fressen. Ich will jetzt endlich mal alle so richtig durchdrehen sehen, es fuckt alles nur noch ab.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also jetzt mal echt, sich den Arsch mit Blättern abwischen oder mit gewachstem Papier kann einen schon den tag versauenwenn die Spalte nicht aufhört mit jucken. So du noch fliesend Wasser hast gehts auch ohne aber wenn das auch noch weg ist bist du voll am Arsch. Jeder sollte neben Futter für 3 Monate auch Scheisspapier für diese Zeit haben. Ein ordentliches Drama anzurichten ist mit einem juckenden Arsch kein Vergnügen.

      Löschen
    2. Klingt nach Hämorrhoiden. Mehr Gleitgel benutzen oder in der Hocke scheißen.

      Löschen
    3. Keine Hämorrhoiden, Lebenserfahrung.

      Löschen
    4. Da wir jetzt eh vom Scheissen in der Zeit nach der Zivilisation reden: Wann kommt der Artikel zur Trockentoilette oder fällt der aus, weil Varg schon genug Videos dazu gemacht hat?

      Löschen
    5. Klopapier kauft man nicht, das raidet man.

      Löschen
    6. "don't worry, thats not my blood"

      Löschen
  6. Hatte sogar mal einen in Arbeit wie man eine Latrine baut weil viele Leute halt echt zu blöd zum scheissen sind. In der Ostukraine bspw. haben sie einfach in Badewannen geschissen und sowas.
    Siehe auch FM 21-10 Human Waste Disposal.

    AntwortenLöschen