Donnerstag, 3. September 2020

Lesen

Leute sind zu blöd zum lesen



Viele Leute können nicht lesen. Damit meine ich nicht nur Analphabeten die nicht lesen können, sondern auch diejenigen die einen Text lesen und ihn nicht verstehen. Es wirkt wie Satire wenn man Studiengänge in Literatur beobachtet die gemeinsam Texte lesen und dann darüber diskutieren was der Text bedeutet, da diese Studiengänge alle im Erwachsenenalter sind und man sich daher fragt, wozu die vorherige Schule überhaupt einen Nutzen hatte wenn Erwachsene sowas im Studium diskutieren.

Die Schule bringt einem nicht das Lesen bei um zu lesen, sie bringt einem das Lesen bei um eine bessere Arbeitskraft zu sein und mehr Propaganda zu konsumieren. Deswegen vermiest die Schule Kindern das Lesen genau wie alles andere am Lernen. Wenn Bücher gelesen werden, dann werden schlechte Bücher gelesen, oder gute Bücher, die schlecht interpretiert werden. Lehrer sind auch in der Regel zu doof dafür, denn wenn der Lehrer in einem Fach richtig gut wäre, dann wäre er kein Lehrer geworden.

Universal literacy was supposed to educate the common man to control his environment. Once he could read and write he would have a mind fit to rule. So ran the democratic doctrine. But instead of a mind, universal literacy has given him rubber stamps, rubber stamps inked with advertising slogans, with editorials, with published scientific data, with the trivialities of the tabloids and the platitudes of history, but quite innocent of original thought. Each man's rubber stamps are the duplicates of millions of others, so that when those millions are exposed to the same stimuli, all receive identical imprints. It may seem an exaggeration to say that the American public gets most of its ideas in this wholesale fashion.
The mechanism by which ideas are disseminated on a large scale is propaganda, in the broad sense of an organized effort to spread a particular belief or doctrine.
- Edward Bernays, Propaganda

Er und sein Posten sind genau so Verschwendung einer Zivilisation wie Leuten das Lesen beibringen für Buzzfeed Clickbait.

Eine echte literarische Kultur ist permanent sich selbst konfrontierend und das ist etwas für das den Menschen im Allgemeinen die mentale Verfassung fehlt. Wird Literatur massentauglich gemacht, dann führt das fast immer zur kompletten Infantilisierung der Literatur.


Das beste Beispiel für diese Degeneration sind Disney Filme. Walt Disney war eigentlich ein etwas naiver alter Kauz aus dem mittleren Westen der aus den eigentlich ziemlich grimmigen deutschen Märchen bunte Kinderfilme gemacht hat, bis zu dem Punkt als seine Mutter starb als Walt bereits 36 Jahre alt war und in Disney Produktionen verstärkt der Verlust der Mutter/der Eltern auftritt wie in Dumbo von 1941 und dem Jahr darauf erschienenen Bambi. Das ist eine Entwicklung die geht über den Kopf der meisten im Publikum, denn das Publikum konsumiert solche Produkte um eben nicht über irgendwas nachdenken zu müssen und für viele Eltern ist ein Kind eine Möglichkeit selbst wieder Kind zu sein, nicht erwachsen zu sein und aus dem Kind einen besseren Erwachsenen zu machen.
Ein solcher Knackpunkt ist es z.b. wenn die Eltern den Kindern gute Nacht Geschichten vorlesen. Es passiert ganz selten dass Eltern Kindern Geschichten von sich aus erzählen über etwas wo es eine Lektion zu lernen gibt, stattdessen lesen sie etwas vor was andere für sie geschrieben haben und machen sich nur zum Darm für eine Agenda die jemand anderes für ihre Kinder bestimmt hat.




Mit dieser Entwicklung ist es nach ein paar Dekaden kein Wunder dass unsere Kultur nicht mal mehr brauchbare Filme zur Unterhaltung produzieren kann. Alle Unterhaltung ist eine Ersatzhandlung für den echten Shit und niemand kann mehr über den echten Shit reflektieren wenn er immer nur die Kopie einer Kopie einer Kopie von der Reflektion eines anderen gefressen hat. Wir sollten Kindern daher nicht beibringen zu lesen, sondern wie man eine Faust macht.




Kommentare:

  1. Wenn du Scheisse liest wirst du auch Scheisse. Lesen und lesendes Verstehen ist ein Basic. Wie willst du sonst etwas gescheites bauen wenn du nicht lesen kannst oder willst du nur nach Bildern bauen ? Dann geht dir der Scheiss noch in den Pfoten los.

    AntwortenLöschen
  2. Jeder zehnte Deutsche.
    Jeder zweite Neger.

    AntwortenLöschen
  3. "Pisa-Schock"

    Boa ich hasse die BILD mit ihrem dummen Sensationalismus. Der Begabungsverfall war spätestens klar als sie wütenden Fabrikarbeitern Zugeständnisse wie Schrebergärten gemacht haben, um ihre fünften Söhne zu ernähren und in Mietskasernen unterzubringen auf Kosten der Erfolgreichen und deren Brut. Das fiel bis jetzt nur noch nicht auf, weil man dumme Inder und Nigger und Ziegenhirten auf dem Weltmarkt hatte, nur bleiben die halt nicht ewig blöd, während wir immer mehr unsere eigene Untermenschenklasse mit deren Untermenschen auffüllen. Aber vielleicht stirbt mit dieser Schicht von Proleten wenigstens der dumme Arbeitermythos der Boomer, der sowas wie die BILD erst möglich macht, und dann kann man aus den verbliebenen Trotteln endlich Zigeuner machen, die nur noch Graffiti und Tittenbilder verstehen oder alternativ die Faust ins Gesicht ohne Wahlrechte und Möglichkeiten.

    Die normalen Leute brauchen auch keine IQ-Statistiken, weil sie durch verstehendes Lesen struktureller Analysen von Ländern wie Indien verstehen, warum Staaten wie Singapur eine multikulturelle Diktatur den monokulturellen Hindu-Dindus aus Bangladesch oder anderen Gegenden vorziehen. Wer richtig lesen kann, braucht auch diese ganzen Redpills wie Kalergiplan oder irgendeinen anderen rausgerülpsten halbrichtigen Müll nicht. Qualität vor Quantität. Also bitte mehr Schimpansen in den Bundestag und Tittenbilder rein in die Schulen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. lel das ist ja genau der Punkt den ich damit machen will. Du kannst lesen und so kannst du dich von der BILD beleidigen lassen. Was an der BILD so beleidigend ist, sind nicht die Titten Bilder, sondern dass Schrift als Entschuldigung herhalten muss für Tittenbilder. Deswegen ist auch allen entgangen als Mel Gibson 1991 im Playboy gegen die Itzigs abgehated hat weil halt keiner die Interviews liest.

      https://www.youtube.com/watch?v=DGscoaUWW2M

      Löschen
    2. Seh grad die haben ihr Schreckgespenst für die nächsten Tage in Form von Infantizid durch den weiblichen Elternteil. Ganz wichtige Informationen die von Bild und Welt serviert werden. Das erinnert an die Kindesentführungs Stories mit denen dann Amber Alert und sowas gepusht wurde. Also die Technologie und die Presse machen erst mal Panik vor den Kiddy Killern und ein weiteres Stück Technologie wie Mobiltelefon Tracking und Amber Alert ist dann die kommerzielle Bewältigung für eine Bedrohung von der man erst durch die Technologie erfahren hat.

      Löschen
    3. >Kiddy Killer

      Muahaha, take that faggets.

      https://i.redd.it/3swjau2dn57y.jpg

      Löschen
    4. Ich hab wirklich ne Weile überlegt wie ich das formulieren soll und LOL
      ist das son Yugo Artwork. Typisch slawischer Bitch-Nationalismus genau wie bei den Polen. Yugoslawien ist das kleine Mädchen das ordentlich in den Unterleib gerammt wird. Bayonett+Scheide

      https://twitter.com/Bleppsama/status/1289554977996898304

      Löschen
    5. Dass man die eigene Propaganda gegen die verwenden kann, hab ich zum ersten Mal bei den Italienern gelernt, die den germanischen Bückbauern aus Tirol dem römischen Legionären gegenüberstellen.

      https://i.pinimg.com/736x/1b/c8/b7/1bc8b7811795650c2501ac1a6c2de8bc.jpg

      Scheiß Serben.

      Löschen
    6. LOL witzige ist auch dass in Tirol eben keine germanischen Bückbauern rumgerannt sind als es noch Legionäre gab sondern keltische Boii und Helveti und deswegen sieht der Süddeutsche halt aus wie der Drachenlord. Und dann hat sich halt da genau so wie überall auch eine germanische Kriegerelite installiert die kein eigenes Wort für Orboid hatte weil das macht dann das kleine, dickliche, rundköpfige Farm Equitment mit den braunen Lockenhaaren oder schwarzen Scheitel. Also wenn hier einer den Bückbauern gekickt hat dann war das der Langbart und der rotiert jetzt im Hühengrab wenn Bleichgesichter "We wuz Kangz" um den zweiten Platz der Opferolympiade konkurrieren. Zurück zu deinen Rüben lol.

      Löschen
    7. Ich stell mir vor wie der Langobarden Warlord Harkon Rippensplitter 500 a.D. durch Bayern marodiert "Bei Odins Speer! Wir werden diese dicken kleinen runden Untermenschen unterwerfen, die Knaben versklaven und die Weiber schänden!" und 1500 Jahre später trägt so ein fetter Bauer mit schlechten Zähnen ein "Mit Odin in Walhalla saufen" Shirt während er mit Gummipuppen auf Jewtube rum macht.

      Löschen
  4. ....und deswegen sieht der Süddeutsche halt aus wie der Drachenlord.

    LOL!

    Aber auch geil, das da die Hater von dem Typen sich extra aus ganz Deutschland auf den Weg machen um vor dem seinen Haus mal Party zu machen und um ein wenig zu Randalieren.

    Eigentlich Schade das die Leute wegen so einem Youtube Loser das machen und nicht weil da irgend eine BLM Schwuchtel oder ein linker Extremgutmensch mit seinen Forderungen und seinem Gejammer zu weit gegangen ist.

    Wegen dem Lesethema, mir fällt oft auf das anscheinend sehr viele Leute funktionale Analphabeten sein müssen und bei vielen die Aufmerksamkeitsspanne so gering ist das Text der länger als eine SMS oder einer Nachrichtenschlagzeile ist, dann garnicht mehr geistig wahr genommen wird.

    Da empfehle ich wem die Bücher von Ragnar Benson und als Antwort kommt dann sowas wie "Ey das is jo in Englisch des versteh i ned."

    Und wenn man dann doch wo im Netz ne deutsche Übersetzung findet dann liest das eh keiner oder man gibt nach drei Seiten schon auf weil keinen Bock auf Lesen und schaut ob es das nicht auch als Youtube Video gibt.

    Das hat aber dann nichts mehr mit schwacher Lesekompetenz oder fehlenden Fremdsprachkentnissen zu tun sondern ist einfach ein Zeichen von totaler Faulheit und geistiger Dysfunktionalität.

    Meist platzt mir dann eh der Kragen und ich empfehle dann bei PI-News und Bild zu bleiben und sich irgendwo hin zu parken wo er mir nicht am Arsch geht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Showdown am Altschauerberg zeigt aber auch wie die Polizei in Bayern für das hinterletzte Kuhkaff eine sofortige Polizeireaktion mobilisieren kann während überall sonst Partyszene läuft. Und auch dass man solche Leute nicht mehr wegparken kann weil jetzt finden die sich gegenseitig online.

      Löschen
    2. "weil jetzt finden die sich gegenseitig online"
      Dann biste hier ja genau richtig.

      Ist halt nicht förderlich für das Menschenbild wenn Trash TV organisch entsteht auch wenn es den Mythos zerlegt Leute würden alle zu erleuchteten [insert your ideology here] wenn man ihnen auf RTL nur das "richtige" Programm zeigen oder in der Schule nur das "Richtige" beibringen würde. Passiert eben nicht und jetzt reden selbst wir hier darüber. Und der richtige Downer ist diese Hater haben bereits mehr IRL Macht projiziert und den bayerischen Freistaat zum Handeln genötigt als wir Spastis hier alle zusammen.

      Löschen
    3. Der Specklord hat auch gezeigt, dass die Bullen komplett nutzlos sind, die machen hier keine Anti-Häider-Phoenix-Operationen mehr. Die gehen da hin um nen Strich auf ner Liste zu machen und verpissen sich wieder. Interessante Dynamik und typische Boomer Dorfreaktionen: "Is mir doch egal ob der sich aan Dildo in Arsch naisteggt, der soll bloß a Ruh geben". Ja seid halt alle selber Schuld. Bei uns hat damals des ganze Dorf nen Kinderficker gedeckt, der die Schüler gegroomt hat, aber hier ist wieder alles egal, kann man eh nix machen, verbrennt doch.

      Löschen
  5. Schon allein der clickbait imperativ hat das allgemeine downscaling in der Medienlandschaft so übel beschleunigt, dass man stellvertretretend für alle auch gleich nur Bild lesen kann. In allen Medien stehen auch überall übereinstimmend so Artikel wie "Was ER falsch macht wenn SIE ihn verlässt" oder "Wann ER kapieren muss dass SIE ihn nicht will" etc. Dass dann der Rest auch überall das gleiche sein muss liegt dann ja eigentlich auf der Hand. Also ich lese jedenfalls ausschließlich Bild und Post Collapse als alternatives Medium für kritische Wutbürger. Bin ja kein Scheiss Incel.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Was ER falsch macht wenn SIE ihn verlässt"

      Ist aber so. Entweder ned genug gebürstet oder nicht dominant genug.

      Gleich kommen wieder die Frauenversteher hier und maulen mich voll, ich könnte doch das Weibsvolk nicht "unterdrücken".

      Löschen
    2. "Gleich kommen wieder die Frauenversteher hier und maulen mich voll, ich könnte doch das Weibsvolk nicht "unterdrücken"."

      Weiber wollen und brauchen Unterdrückung. Die suchen sich zuerst jemanden aus, und erzählen ihm dann, dass er anders ja viel besser wäre. Wenn er ihnen dafür seinen Schwanz in den Rachen rammt, bis sie kotzen, sind sie glücklich. Wenn er ihnen hingegen nachgibt, wissen sie, dass sie sich ne wertlose Flasche ans Land gezogen haben, die sie zum Erhalt ihrer Gene schnellstmöglich absägen sollten.

      Man kann das den Weibern aber auch nicht verübeln. Die sind halt dümmer, schwächer, und psychisch weniger belastbar als Männer, weshalb es ihnen schwer fällt, Männer nach objektiven Kriterien einzuschätzen, und sich denjenigen herauszupicken, der für sie der Bestmögliche ist. Darum müssen die zu solchen Tricks greifen, wie Kerle gegeneinander auszuspielen, um dann den Sieger zu wählen, oder halt Shit-Tests abziehen, da diejenigen, die sich wie Dreck behandeln lassen, höchstwahrscheinlich Dreck sind, und sie diesem Dreck-sein aufgrund ihrer eigenen Unterlegenheit nur so auf die Schliche kommen können.

      Ich persönlich bin den Fotzen dafür dankbar. Würden die das nicht machen, wäre die Menschheit schon längst degeneriert. Das heißt jedoch nicht, dass man sie nicht unterdrücken muss.

      Löschen