Sonntag, 14. April 2019

Natürliche Selektion: Durchgefallen



Da gab es mal einen Fall hier in der Gegend wo ein Mädel mit Kopfhörern in den Ohren am Bahnübergang steht und während sie textet kam der Zug und hat ihr den Schädel weggeklatscht. Die Reaktion der Anwohner war den Bahnübergang besser kennzeichnen zu wollen. Also zusätzlich zu den Geländern, dem Andreaskreuz und dem Warnlicht soll noch mehr gemacht werden um zu verhindern dass Leute mit Kopfhörer in den Ohren und den Augen auf dem Phone den Schädel weggeklatscht kriegen. Nur kann nichts in der Welt verhindern dass die nicht einfach auf die Schiene laufen und sich da hinsetzen damit sie dann die Gleise einfetten wie es hier 2014 passiert ist.

Einserschülerin ist im Fach Natürliche Selektion mal glatt durchgefallen und das ist das einzige Fach was Bedeutung hat. Auch wenn Selbstmord nicht ganz auszuschließen ist gehen wir mal von einem Unfall aus.

Sample memes include “Look both ways before you cross the street,”


Zwei Dinge kann man hier beobachten. Die erste Sache ist dass Schulnoten Blödsinn sind und nichts über Intelligenz aussagen. Mädchen sind in der Schule immer besser als Jungs und schaffen dann im tatsächlichen Berufsleben trotzdem weniger. Dei zweite Sache ist dass moderne Menschen immer eigene Verantwortung abgeben wollen und alles was ihnen an schlechten Dingen passiert auf einen anderen schieben, weil es halt überwiegend Untertanen sind die abstammen von anderen Untertanen.


Hier soll es die Verantwortung der Bahn sein zu verhindern dass angeblich so schlaue Einserschülerinnen sich auf die Gleise setzen und dann platt gemacht werden. Je mehr ich drüber nachdenke desto unwahrscheinlicher ist die Unfallthese.

Und das zynische Take ist dass hier vielleicht schlimmeres verhindert wurde. Gerade weil die Mutter gegen die Bahn klagt und vom Vater nichts zu lesen ist.
The teenager, from Halifax, West Yorkshire, who was tipped for a place at Oxford or Cambridge, and wanted to be a zoologist. 
Yeah, Zoologist wenn sie die Uni dann nicht gelangweilt abbricht.


Überhaupt ist dieser Trend unter Weibern irgendwas mit Tieren machen zu wollen dran Schuld dass du auf dem Land immer weniger Veterinäre für Rind und Schwein findest weil die Weiber wie Tierärztin Barbie lieber kleine Kliniken in der Stadt haben wo überzüchtete Hunde geimpft werden und Zecken gezogen.

Milena and her best friend, Amelia Hustwick, had gone to the crossing late at night to chat because it was 'a nice place to hang out', Central London County Court heard.
Die hätte bestimmt als Zoologe auch gute Entscheidungen getroffen.

Her mother, Leanne Gagic, is now suing Network Rail Infrastructure Ltd for £22,124 for breaching its duty of care- although her barrister explained that her case is 'not about money'. 
Bei läppischen 22 tausend Pfund ist es wirklich nicht about the Money nur führt man so keine Klage. Die Entschädigungssumme wird immer um ein vielfaches höher angesetzt bis es dann zu einer Einigung kommt. Daher kommen die Schlagzeilen wie "Mann verklagt Disneyland auf 500 Millionen Dollar wegen Spinnenbiss".

Sollte sie mit der Klage erfolg haben werden die Anwohner von Hipperholme demnächst mitten in der Nacht durch das Zughorn geweckt und das wird dann einen eigenen Namen kriegen wie "Dumb Slut Memorial Trumpet" und regelmäßig läuten wie der Big Ben um die Bongos daran zu erinnern dass Einserschülerinnen denken die Zuggleise wären ein netter Platz zum rumhängen.



Siehe auch:
Best Gore: Polish Ambulance Driver Gets Vehicle Stuck on Railway Crossing, Train Plows Them


Kommentare:

  1. Scheiß Boomer wollen den ganzen öffentlichen Raum verlangweilen, während unsere Alten noch mit Büchsen auf dem Schrottplatz geschossen haben, und jetzt waren das noch Ex-DDR-Bürger.

    Bei uns hat sich jetzt auch ein Wombcontainer geofft, der in meiner Klasse war. Immer nur Einsen, Gymnasiumbesuch, das Rumgeficke und Gelerne hat nicht geholfen ne Lebensmission zu finden, aber buhu die Biiibeeeel. Vielleicht weil der öffentliche Raum enger und langweiliger wird? Und ich dachte Zocken und auf Schule scheißen wäre meine Endstation, dabei ist der Pali mit den verkrüppelten Haxen und der Slingshot mein Vorbild, hehe.

    AntwortenLöschen
  2. Die wär was für den Darwin Award...dumme Hoe, gut das sie sich selbst entsorgt hat, bevor sie den Genpool noch mit ihren Bastarden verseucht

    AntwortenLöschen
  3. Bin nicht allzu oft in der inner city unterwegs, aber ich weiß wie die Leute hier Auto fahren, vor allem auch arabs und schleiereulen, überall in der Berliner Innenstadt hast du auch Baustellen und die temporäre Verkehrsführung is manchmal ok und manchmal absolut katastrophal schlecht.
    Jedenfalls seh ich da voll oft die muttis aufm Fahrrad mit dem Kleinkind hinten drauf und stürzen sich da voll ins Auto Getümmel.
    Und dagegen ich als normaler Fußgänger schon super paranoid und aufmerksam, traue nichtmal den grünen Ampeln, immer ein Auge auf den abbiegern lol
    So langsam habe ich das Gefühl, dass so unvorsichtige Leute dafür da sind die Grenzen auszutesten und mir ihren Toden den Überlebens Perimeter für die anderen abstecken.

    AntwortenLöschen