Freitag, 19. April 2019

Kaninchen

All the world will be your enemy, Prince of a Thousand enemies. 
And when they catch you, they will kill you.


Neben Hühnern sind Kaninchen als Kleinvieh die häufigste Nutztierart für Selbstversorger. Sie vermehren sich schnell und liefern Fleisch und Pelze. Ich mag Kaninchen und esse die oft.

Schlachtreife und Vermehrung
Im Vergleich mit Hühnern wachsen sie auch schneller bis sie mit sechs Monaten schlachtreife erreicht haben. Hühner fangen erst mit fünf bis sechs Monaten an Eier zu legen und meistens werden sie mit fünf Monaten geschlachtet bei einem Gewicht von ungefähr 1,2kg. Kaninchen erreichen mit vier Monaten bereits eine schlachtreife von ungefähr 1,2kg. Im Vergleich mit Hühnern kann man einen Monat eher Kaninchen schlachten als die Hühner. Dazu kommt dass die meisten Hühner als Legehennen gezüchtet sind und nicht aus Bruthennen. Das heißt sie menstruieren ständig Eier aus, ungefähr fünf pro Woche, brüten allerdings nur wenig weshalb in der Industrie das Brutkästen übernehmen. Eine Bruthenne kann im Durchschnitt 10 bis 12 Eier ausbrüten, ein Zuchtrasse Kaninchenweibchen bekommt im Durchschnitt neun Junge, wovon oft der Wicht eingeht weil ein Kaninchen nur acht Zitzen hat und es sowieso stabiler ist Kaninchen die im Durchschnitt sechs Junge kriegen zu nehmen.
Im Gegensatz zu Hühnern machen Kaninchen weniger Dreck und gackern auch nicht. Oder noch schlimmer sie Krähen, was Hähne tun und von denen man unweigerlich einen haben muss um Hühner zu züchten.


Käfighaltung und Bodenhaltung
Kaninchen werden in der Regel in Käfigen gehalten und das auch nur für 15 Wochen bis sie geschlachtet werden. In den letzten Jahren hat sich bei Betrieben das Model der Bodenhaltung verbreitet weil es im Grunde einfacher ist einen Stall zum ausputzen und einstreuen und Futter zuführen als mehrere Dutzend einzelne. Dazu wachsen Kaninchen gerade wenn sie in Käfigen mit Gitterboden sitzen langsamer weil der Mist durch das Gitter fällt und so nicht vom Kaninchen wieder verdaut werden kann. Kaninchen fressen ihren eigenen Mist weil sie so Vitamin B12 erhalten welches ihr eigener Darm produziert.
Bei Bodenhaltung sollten die einzelnen Kaninchen trotzdem voneinander getrennt oder zumindest in kleine Gruppen unterteilt sein, denn Kaninchen sind sehr territorial und killen sich auch gegenseitig. Prison Rules. Bei Bodenhaltung in einem großen gemeinsamen Gehege ist es nicht unnormal am nächsten Morgen ein totes Kaninchen zu finden was in die falsche Ecke gewandert ist. Weibliche Kaninchen töten auch die Jungtiere anderer Weibchen wenn diese zu nahe an ihr eigenes Nest kommen. Dazu neigen Kaninchen in Käfigen zum randalieren, schlagen mit den Füßen auf und sowas.


Manche Leute betreiben Bodenhaltung draußen in einem festen Gehege auf dem Erdboden, nur ist das nicht sonderlich praktisch weil sobald die Weibchen trächtig sind fangen sie an zu buddeln und dann weiß man nie wie viele Kaninchen wo sind. Besser ist es man hat einen künstlichen Kanichenbau aus ein paar PVC Röhren mit Kästen als Brutkammern am anderen Ende. Das macht es sowieso leichter die Nester zu kontrollieren ob sich darin irgendwelche verendeten Jungtiere befinden deren kalte Leichen die Körpertemperatur ihrer Geschwister herunterziehen würden.


Ernährung
Kaninchen fressen hauptsächlich Gras. Kaninchen mögen keine Früchte, Obst oder Wurzelgemüse wie Karotten. Wenn ihr Kaninchen Karotten gebt dann mümmeln die immer an der Außenseite der Möhre herum weil das Innere ihnen zu süß ist. Ernsthafte Selbstversorger haben meist keine freien Flächen auf denen Gras wächst und daher wird Trockenfutter zugekauft. Grünzeug aus der Küche füttern wird nicht reichen. Es kann allerdings auch helfen die Nachbarn zu fragen ob man deren Grünabfälle vom Rasen mähen haben kann und es ist für diese Nachbarn eine Sache weniger zum entsorgen. Wasserflaschen sind eigentlich nicht nötig da die Kaninchen was sie an Wasser brauchen aus dem frischen Grünzeug bekommen. Zu viel Wasser verursacht nur Durchfall und dann verdrecken sie ihr Fell. Aus frischen Gras kann man auch Heu machen für den Winter.


Fressfeinde
So ziemlich alles frisst Kaninchen weswegen ein Gehege eben gut gesichert sein sollte. Von oben gegen Greifvögel und von allen Seiten gegen Marder die sich die kleinen Bunnies holen wollen. Auch das Trockenfutter sollte in Boxen gesichert sein damit Mäuse und Ratten sich nicht daran bedienen.



Nährwert
Domestizierte Kaninchen die gut genährt sind und nicht vor Raubtieren davonlaufen müssen sind gut versorgt mit Fett gerade um die Nieren herum. Die Organe sind vitaminhaltig und man kann sie entweder so essen oder zu einer Pastete verarbeiten.
Mir ist auch aufgefallen dass dieses Jahr mehr Kaninchen im Ganzen mit Kopf angeboten werden aus dem man das Gehirn herausschlürfen kann wie aus einer Auster. Es ist allerdings auch üblich das dem Kaninchenbraten Fett zugeführt wird durch spicken mit Speck oder man fügt Rinderbrühe hinzu oder schmiert es mit Fett ein.


Fell
Spezielle Rassenkaninchen nimmt man meist wenn man ein bestimmtes Fell haben will für Decken und sowas.


In einer Post Collapse Situation bzw. Economy wird das abgesehen für die Konsumentengruppe der neureichen Warlord Bräute zweitranging sein. Als Füllungen für Jacken werden es auch die Felle von Mischlingen tun.


Desensibilisierung von Kindern
Wenn man was kleines, flauschiges hat ist es nicht immer leicht das zu töten, zu häuten und zu essen und wenn man Kinder hat dann sowieso nicht. Mir sind öfter Erwachsene begegnet deren Familien auf dem Land Kaninchen gehalten und die selbst als Erwachsene noch eine Art Schweigen der Lämmer artiges Trauma davon haben wenn die Kaninchen geschlachtet wurden. Das Mittel zur Desensibilisierung von Kindern im Bezug zu ihren Haustieren ist ihnen erstmal überhaupt keine Namen sondern eine Rolle zu geben.
Not that I believed in these things intellectually, but they were ideas that sort of corresponded with some of the feelings I had. I think the first one I invented was Grandfather Rabbit. You know the snowshoe rabbits were my main source of meat during the winters. I had spent a lot of time learning what they do and following their tracks all around before I could get close enough to shoot them. Sometimes you would track a rabbit around and around and then the tracks disappear. You can't figure out where that rabbit went and lose the trail. I invented a myth for myself, that this was the Grandfather Rabbit, the grandfather who was responsible for the existence of all other rabbits. He was able to disappear, that is why you couldn't catch him and why you would never see him... Every time I shot a snowshoe rabbit, I would always say 'thank you Grandfather Rabbit.' After a while I acquired an urge to draw snowshoe rabbits. I sort of got involved with them to the extent that they would occupy a great deal of my thought. I actually did have a wooden object that, among other things, I carved a snowshoe rabbit in.
- Ted Kaczynski

Wenn jedes Kaninchen Großvater Kaninchen ist kann ein Kind sowas leichter einordnen denn man dafür hatten Kinder überhaupt Haustiere um beim Ableben dieser Haustiere Verlust zu konfrontieren und zu verarbeiten. Das ist schon mal leichter wenn das Kaninchen der Großvater ist denn dann, sollte man heutzutage überhaupt noch was wie Großeltern haben, weiß das Kind schon mal dass man Großvater Kaninchen zwar lieb hat und es trotzdem in der Natur der Sache ist ihn zu überleben.


Jetzt kommt allerdings erstmal Ostern und ich bin gespannt ob Channel Five im United Cuckdom wieder Watership Down ausstrahlen wird, den Klassiker und nicht das Remake von der BeyBeySey, nur damit am nächsten Tag wieder ein Haufen idiotischer Brutviecher sich auf Twitter darüber beschweren ihr Kind wäre traumatisiert worden davon bu-fucking-hu und sie sind diejenige dumme Schlampe die ihren Nachwuchs ohne nachzudenken vor der Glotze parkt und Sachen konsumieren lässt von denen sie selbst keine Ahnung hat damit sie am Phone hängen und Instagram surfen kann.

Bu-hu das Verletzt meine liberalen Sensibilitäten besser ich outsource meine Produktion nach scheiss China wo man denkt je qualvoller etwas getötet wurde desto besser ist es als Potenzmittel.



All the Clownworld will be your enemy.



Kommentare:

  1. Also bei uns gab es an Ostern immer Dachhase...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und darum ist die Schweiz auch nicht in der EU, denn dafür muss das Land ein europäisches sein und kein zentralasiatisches.

      Löschen
    2. Tja, wir sind das Zentralasien im Herzen Europas und werden nach einen Atomkrieg zusammen mit Kakerlaken die Welt neubevölkern... nee aber Katzen hat man danke der Catladys nun mal überall

      Löschen
    3. Vincentini Magna Gatti.... Hund und Katze hatte festen Platz auf den Alpinen Speiseplänen. Legal nur noch in der Schweiz... Bei Wilhelm Busch gibt es eine Geschichte mit nem Hundefänger Der nen verhaetschelten Hund schlachtet.. in der geschichte fehlt das das Fleisch zum Verkauf und Verzehr bestimmt war.

      Löschen
    4. "nach einen Atomkrieg zusammen mit Kakerlaken die Welt neubevölkern"

      Das heißt dann wohl die Nachkriegs Schweiz wird eher Süditalien ähneln. Mit Dönerbude neben Bank neben Dönerbude neben Bank neben Dönerbude.

      Löschen
  2. Ich hatte als Kind Kaninchen. Mochte die kleinen Viecher echt gerne.
    War eine ziemlich große psychologische Hürde bei meiner ersten Treibjagd mit 13 so ein Viech mit dem Knüppel zu erschlagen. Naja, in der Retrospektive war es für mich auch nur ein weiteres Initiationsritual.

    AntwortenLöschen
  3. Fuck immer dieser schwule Watership Down Scheiß mit diesen verdammten Simon und Furunkel Song, genauso lästig wie Bambi oder König der Löwen. Kids sollten lieber lernen wie man seine Feinde per Knopfdruck in ner alten Rostlaube wegsprengt. Gefühle hat man sowieso, die muss man nicht noch fördern.

    Haben Kaninchen wirklich ausreichende Fettquellen? Gibt ja den bekannten Kaninchenhunger oder gilt der nur für Wild?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man nur gejagtes Kaninchen isst, dann kann dieses Phänomen auftreten. Bei einer Kaninchenzucht hingegen muss man ja nicht auf die Jagd gehen und man isst ja wenn möglich noch was anderes dazu.

      Löschen
  4. Woher bekommst du geung Glucosen fürs Gehirn wenn du dich nur von Fleisch ernährst?
    Und wie viel Auslauf ist besser, viel für mehr Muskeln oder wenig für mehr Fett?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich ernähre mich ja nicht nur von Fleisch. Ich esse auch Marmelade zum Mett.
      Was die Kaninchen angeht bewegen die sich von alleine nicht viel. Auch im Freien liegen sie meistens rum, fressen, liegen rum. Wenn man sie wirklich fett mästen will gibt man ihnen weißes Gebäck, harte Brötchen und sowas dann kriegen sie auch schnell eine Wamme.

      Löschen
  5. Warum etwas essen was süß und flauschig ist?

    https://twitter.com/MeiPuns/status/1118551523901022210
    #Potenzmittel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Feel wenn man mehr von Anime angeekelt ist als vom Insektenfressen.

      Löschen
  6. Wie ist das eig mit dem schlachten? Knüppel rauf und ausbluten lassen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da fehlt "schächten" bzw. "anstechen" (Kenn den Fachbegriff nicht, bin kein Jäger, jedenfalls nicht legal) zwischen Knüppel rauf und ausbluten.

      Löschen
    2. Genick brechen. Kanickelfangschlag oder besser unterm Kinn fassen und Kopf zurück drücken bis es Knack macht.
      https://www.youtube.com/watch?v=XOnkVbcYXRQ

      Löschen
  7. @NV Hast du einen Tipp, wo man am besten anfängt, um den Viechern den Pelz abzuziehen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alter das Internet ist wirklich voll mit Videos zu sowas.

      Löschen