Sonntag, 3. Mai 2020

Freiheitsverständnis von Alt und Jung

Die Corona Panik ändert eigentlich nicht viel am heutigen Alltag


Die Straße runter steht manchmal son junger Kerl in Jogginghosen vor der Haustür und raucht. Aller Wahrscheinlichkeit nach weil ihn seine Alte nicht drinnen rauchen lässt. Und dann steht er da halt bei miesem Wetter auf der vollgemüllten Straße und pafft. Vor einer Weile hab ich ihn gesehen wie so ein alter Boomer mit ihm geredet, oder besser auf ihn eingeredet hat, mit einem vielleicht slowakischen oder tschechischen Akzent, irgendwas über die Versammlungsverbote, Bürgerrechte und wie die Merkel nur sowas machen kann während der Raucher im Exil halt etwas unbeholfen abnickt. Als ich näher komme auf meinem Weg von A nach B verstummen beide als ob ich gerade Zeuge eines extrem konspirativen Treffens irgendwelcher Widerständler geworden wäre. Ich lach den Boomer an, sehe dann doch davon ab ihm zu sagen "Alter, der Typ kann nicht mal in seiner eigenen Bude rauchen und du erzählst ihm hier was von Bürgerrechten".

Die Diskrepanzen im Freiheitsverständnis zwischen Alt und Jung sind so enorm als würde die Debatte mit unterschiedlichen Sprachen geführt werden. Und im Grunde wird sie das auch. Auf der einen Seite ist die Sprache in capslock und verziert mit Facebook Emojis, auf der anderen Seite binärer Code.

Und so schreibt auch drüben bei der Welt unter dem Namen "Don Alphonso" der Jahudi Rainer Meyer wieder darüber die Panik sei Jung, die Älteren wären gelassen, denn es ist ja das Publikum der "my fellow alte, weiße Männer" denen er sich mit seinen lauwarmen Takes hinter der Paywall anbietet damit die hin und wieder was zu schmunzeln haben über eine Ideologie über die sie seit 30 Jahren schmunzeln während diese quasi das Land ausgehöhlt hat nur um dann eines Morgens ganz ohne Schmunzeln irgendwie festzustellen, dass das nicht mehr ihr Land ist. Außerdem kann man hier wieder Alt gegen Jung aufhetzen ohne dass irgendwer daraus eine Lektion lernt.

Keiner der verantwortlichen Entscheidungsträger der diese Maßnahmen durchsetzen will ist irgendwie "jung". Die "Jungen" leiten keine Ministerien und Ämter sondern werden halt bei Treffen im Park von der Prollizei belästigt. Die Jungen können sich, selbst wenn sie Panik hätten, nicht die Expression von Panik, wie massive Aufkäufe von Nudeln und Toilettenpapier, oft auch nicht leisten, weswegen ihre Panik ohne Konsequenzen gleich nicht Existent wäre.
Und das erinnert eben an den alten Boomer der was von Bürgerrechten erzählt gegenüber dem jungen Kerl der nicht mal in seiner eigenen Bude rauchen kann und auf den sowas wirkt wie Fabeln aus einer grauen Vorzeit.

Die Jugend ist, abgesehen von ein paar hysterischen Ballastexistenzen der Risikogruppe, weitestgehend apathisch. Die Einschränkungen irgendwelcher Freiheiten kriegen die gar nicht mit, weil diese Freiheiten nur noch in der Boomer Nostalgie von der Welt vor 40 Jahren existieren.
Tatsache ist eben dass Freiheiten bereits massiv eingeschränkt wurden seitdem Baader 1968 im Gerichtsaal beim Prozess zur Kaufhausbrandstiftung seinen Affentanz gemacht hat. Drei Jahre haben die drei Angeklagten damals gekriegt für die Explosion einer Brandbombe im Kaufhaus des Westens, was mit guter Führung vielleicht 1,5 Jahre gewesen wäre. Heute kriegen Ronnies für Gelaber im Online Chat fünfeinhalb Jahre Haft. Alle Gesetze sind strenger geworden und Lizenzen teurer und schwieriger zu erwerben, weswegen man sich überhaupt nicht mehr damit rumärgert. Die Anforderungen senkt der Staat nur wenn es darum geht mehr Büttel für seine uniformierte Proletentruppe zu rekrutieren und da die bereits großzügige Rechtschreibfehler-Quote von 15% auf 24% erhöht.

Dieser Prozess hat sich fortgesetzt über das gesamte berufliche Leben der Boomer und jetzt wollen die was von verlorenen Freiheiten erzählen die außer ihnen die Leute nur noch von Wikipedia kennen.

Und gleichzeitig haben wir heute etwas viel besseres als fake und gay Bürgerrechte.



Die ARD titelte dazu auf Boomerbook;
"Auf was würden sie eher verzichten - auf ihr Smartphone oder auf ihr Wahlrecht?" Der Philosoph Richard David Precht bringt komplexe Zusammenhänge mit Leichtigkeit auf den Punkt.
Alter, das ist überhaupt keine Frage: raus fliegt das Wahlrecht.

Ich habe kein Smartphone. Ich hab seit zehn Jahren dasselbe LG Mobiltelefon und noch ein paar Multipurpose Burner Phones. Nur wenn für mich die Wahl zwischen Politik spielen und Technologischer Fortschritt wäre dann hat die Politik nichts anzubieten außer meine Zeit zu verschwenden und mich zu gängeln. Was kann Facebook schon machen außer mir Spam schicken. Politik schickt Wahlunterlagen und noch viel öfter Briefe vom Finanzamt und die wollen nicht mit Rabatten locken.

Mit dem Smartphone und einer Internet Verbindung dagegen kann ich alles kaufen von jedem Punkt der Erde. Fünfzig Prozent Rabatt auf 15kg Potassium Nitrat? Her damit. Ich kauf Waffen aus Nordkorea und Nachtsichtgeräte aus der Türkei und Google steht mir dabei nicht im Weg. Google will dass ich noch mehr kaufe was auch andere Kunden gekauft haben. Was mir im Weg steht ist die Politik wo mein Wahlrecht von einer Stimme von jedem Trottel nullifiziert werden kann der ein Kreuzchen auf einem Zettel macht. Demokratie ist ein großes Übel und Wirtschaftliche Freiheit ist immer wichtiger als politische Freiheit. Politische Freiheit ist ein Stuhlkreis wo sich jeder von der Digitalbeauftragten der Linkspartei volllabern lassen muss weil die Illusion aufrecht erhalten werden muss die hätte irgendwie Macht und jede Stimme ist gleichwertig, weswegen jeder das Ziel von psychologischer Zermürbungstaktik wird. Das Smartphone befreit mich von diesem Dreck.

Und das rafft heute auch jeder unter 40.

Der Rest von Freiheitsverständnissen dreht sich um öffentliche Räume die doch sowieso nicht mehr für niemanden existieren und aus denen jeder in die digitale Welt flüchtet vor der dort grassierenden Dysfunktionalität und Kriminalität. Die Tatsache dass jüngere Leute nicht mal mehr Youtube und schon gar nicht Facebook benutzen, sondern chinesische Frontfirmen wie TikTok zeigt auch dass autoritäre Systeme der Asiaten den pseudo-moralischen Gängelungen von Weibern und Juden vorzuziehen ist. Und natürlich den Linken, die eigentlich christlich-evangelikale Sektierer sind und nur es nur nicht zugeben wollen.


Die Debatten um Datenintegrität sind nur Fensterverziehrung wenn wir wahrscheinlich eh schon alle irgendwelche Rootkits auf den Geräten haben. Nur würde es halt den wenigsten Unterschied machen ob sie wüssten dass ich Waffen aus Nordkorea und Nachtsichtgeräte aus der Türkei gekauft habe wenn ich tatsächlich Waffen aus Nordkorea und Nachtsichtgeräte aus der Türkei hätte.

Also was wollen die mir bis dahin über irgendwelche Freiheiten erzählen.




Kommentare:

  1. Boah der Precht, der ist DAS Gesicht des deutschen boomers und hat mit seiner konventionellen bourgie Philosophie richtig viel Geld gemacht. Gut für ihn aber das ist halt auch typisch boomer die eigene Integriät zu verkaufen und dann zu motzen wenn Andere auch ihr finanzielles Wohlsein politischer Theorie vorziehen.
    Ist aber schon witzig wenn er mal ab und zu im Fernsehen auftaucht und da einen Standard setzt der zeigt wie dumm eigentlich alle sind.
    https://www.youtube.com/watch?v=eZe7T18LgNI

    Und seriously, glaubst du echt ein Slowake labert was über Bürgerrechte? Die einzigen Slaven die das interessiert sind Tschechen weil we wuz Hussite und Polen weil we wuz Szlachta.

    AntwortenLöschen
  2. Letztens hab ich mir auf "Telegram" ein paar von diesen Anti Corona Gruppen und deren Aktivitäten angesehen.
    Das hast nur alte Leute die irgendwas von Grundgesetz labern und so Videos von Demos wo man sie hysterisch schreien hört wenn sie empört von den Cops gedisst werden.
    Das krasse daran ist, dass die Cops meist total in der Unterzahl sind wenn einer von den Boomern abgeführt oder geprügelt wird und sich die 100 Boomerdemonstranten dann nicht mal aggro gegen die Polizei stellen wie man es von den Videos kennt die man im örtlichen Kanakenviertel so mit dem Handy filmt wenn ein Angehöriger von einer Tschetschenenfamilie abgeholt wird.
    Und mir persönlich geht das mit Bürgerrechten auch irgendwie am Arsch vorbei weil es für mich keinen Unterschied macht ob Gesetze von einem Diktator erlassen werden oder ob sie von normalen demokratisch gewählten Politikern auf den Weg gebracht werden.
    Das Ergebnis ist für den Normie das selbe, hältst dich nicht dran und wirst erwischt dann wirst gefickt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist noch viel schlimmer, wenn ein Gesetz von einem demokratisch gewählten Politiker verbrochen wird.
      Beim Diktator sieht jeder glasklar, dass es der Diktator das Gesetz gemacht hat.
      Wenn eine Partei Dreck erlässt, dann stehen alle treuen Wähler dahinter, weil das sind ja "ihre" Leute.

      Löschen
    2. https://www.youtube.com/watch?time_continue=2&v=XUCTf1Www8w&feature=emb_logo


      Löschen
    3. >Outdoor_Pafflet_vs_Virgin_Chad_Indoor_Smoker.png

      Löschen
    4. Bisschen früh am Morgen für euch, was.

      Löschen
    5. This. So. Much.

      Social Outcasts leben seit ihrer Geburt in einer Welt, in der jeder schon immer einen Fick auf ihre Standpunkte gegeben hat als ob die Drecksproleten morgen einen Sinn für kulturelle Dinge bekommen würden, wenn man nur hart genug gegen Dschungelcamp shitpostet.

      *ruft beim Based Department an, verlangt nach "königlicher Führerkaiser gibt keinen Shit auf die Meinung eurer Müdder"

      Löschen
  3. "Potassium Nitrat" jetzt am Vorderlader schießen oder wie? Dachte allerdings das man selbst da in DE nicht mehr dran kommt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Vorderlader"
      Alter, mal wieder die ganz kreativen am Start hier.

      Löschen
  4. Roland Baader (1940-2012) war ein harmloser Bücherwurm ("Geld, Gold und Gottspieler. Am Vorabend der nächsten Weltwirtschaftskrise").

    Der 1968er Kaufhaus-Brandstifter, Baader-Meinhof-Bandit, RAF-Terroristen-Darsteller, Von-Polizeikugel-Arschgefickter, Langzeit-Knasti und Stammheim-Abkratzer war Andreas Baader (1943-1977).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zwei Tage bis das einer bemerkt hat.

      Löschen
    2. Ich musste selber googlen um zu wissen wer Roland Baader ist, ich wusste aber, dass der rote Baader "Andreas" mit Vornamen hieß. War mir nur nicht sicher ob Trolljob oder Test wer wirklich aufpasst, lel.

      Löschen
  5. Nur Boomer wissen Bescheid.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war schon kurz davor Baader-Mises Gruppe zu schreiben nur wär das zu schnell aufgefallen.

      Löschen
    2. Selber schuld wenn du Bitches auf MK Ultra dressierst und sie dann die Lolbergs verpassen.

      Löschen
  6. Ist wie mit Charly Chaplin und seinen Nazischergen.

    https://www.youtube.com/watch?v=ntAR0IT5pl4

    AntwortenLöschen