Donnerstag, 7. Mai 2020

Transhumanismus


Und du dachtest du kriegst coole Sachen

Ich hab mir letztens Ghost in the Shell von 2017 angesehen, weil ja momentan ansonsten recht wenig los ist. Ich hab vorher versucht den Anime anzusehen und wie immer hab ich das nicht mal fünf Minuten durchgehalten denn sobald der Nebencharakter anfängt mit dieser asiatisch-autistischen Zahlenmagie über Zuständigkeit von Einheit 731 bin ich schon raus. Die Spielfilmversion hat mich zumindest erst aus den Bahn geworfen als König Matumba anfängt tiefenphilosophisch zu werden um den transhumanistischen Trend aus Sicht einer liberal-individualistischen Perspektive zu kritisieren. Da ist die Cyberpunk Zukunft mit Hologrammen überall und der unrealistischste Teil ist dass Matumba einen auf Thomas Sowell macht.

Denn ich denke wenn wir noch in dieser Lebenszeit eine transhumanistische Revolution sehen, dann spielt das sowieso keine Rolle. Denn dabei wird es nicht um Terminator Augen und Chips gehen die das Gehirn stimulieren, sondern darum wie du ein kleinerer, kompakterer, billigerer Arbeiter wirst.



Das heißt nicht Cyberpunk, Ghost in the Shell oder Blade Runner, sondern eher Downsizing.
Du wirst runter gezüchtet damit du eher in deine Habitation Unit passt, deine Blase und Darm werden ersetzt durch Prozessoren die dir Co2 neutral recycelte Nährstoffe zuführen und vielleicht werden ein paar Rippen ersetzt durch Infusionseinheiten die dir regelmäßig Coffein in den Kreislauf pumpen damit deine Schicht im Amazon Versandlager auf 16 Stunden gepusht werden kann. Denn diese Jobs, diese gering qualifizierten Amazon Verpacker, die wird es in der Zukunft immer noch geben. Was die Maschinen ersetzen werden sind die Jobs für die man Millennials noch auf das Gymnasium geschickt hat wie Anwälte, Banker und White Collar Professionals der Mittelklasse. Die werden Erinnerungen von alten .jpg Picture Files sein während es für Matumba, Mohammed oder Marven keinen Unterschied macht ob sie jetzt als Semi-Servitor einen DHL Laster beladen oder eine Amazon Drohne. Und Matumba und Mohammed und der Marven werden damit auch happy sein denn zuhause in ihrer Hab Unit ziehen sie eine VR Brille an und werden Cyberpunk 2077 Cyber Cocks customisieren genau wie Leute ihren Skyrim Charakter customisiert haben nur damit die dem dann aus der Perspektive der dritten Person folgen während er einen Helm auf hat.

Die jetzige Zeit in der Bürogebäude leer stehen während Supermarktregale eingeräumt werden ist bereits ein Vorgeschmack auf eine automatisierte Zukunft. Und ich denke das ist noch viel besser als Terminator Augen.




Kommentare:

  1. Ich konnte diese geh arbeiten Scheiße noch nie fressen. Meine besten Momente waren, als ich Vollidioten Graß + Koks für Mondpreise verkauft habe und die werden auch die nächsten Jahre weiter anbeißen. Das dieser Mittelschichtsmüll endlich mal verreckt, wäre ein großer Bonus, aber das wird wohl noch ne Weile dauern.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab im Arbeitsleben erfahren dass die die was von Orboid labern genau zu der Gras und Koks Konsumentengruppe gehören. Das ist eine in sich selbst geschlossene Logik die eigenen Laster zu rechtfertigen weil unsere kollektiven Laster die Konsumwirtschaft am Leben erhalten und damit die Förderung neuer Laster.

      Löschen
    2. Kann ich so auch bestätigen. Die Jungs auf dem Bau etwa sind zu einem Großen Teil in irgend einer Art Stimulanzien abhängig, ob Koffein, Nikotin oder Speed macht eigentlich keinen Unterschied. Wer sei Lebe long görberlich orbaided und schaffd muss sich früher oder später ständig mit Drogen vollpumpen um Erschöpfung und Verschleiß wegdrücken zu können.

      Löschen
    3. Dieses "Work hard, Party hard" hab ich schon auf der Berufsschule gesehen wo die Leute sich bereits unter der Woche weggeknallt haben. Orboid als Tugend für Leute die keine sonstigen Tugenden haben und denen diese "Tugend" halt auch nur dient mehr Scheisse zum konsumieren und abschießen zu produzieren.

      Löschen
  2. Es werden halt immer abartigere Geschmäcker befriedigt. Interessant wie grundlegende Schlüsselreize zu solchen modernen Kunstwerken führen.

    https://www.thesun.ie/wp-content/uploads/sites/3/2019/01/RB-COMPOSITE-LIP-FILLER-1.jpg?strip=all&quality=100&w=1200&h=800&crop=1

    Aber hey das war vor zweihundert Jahren auch nicht anders oder will mir jemand erzählen Oktoberfest war die Sternstunde abendländischer Kulturgeschichte.

    Interessant ist das technologische Wettrüsten, das daneben stattfindet. Ohne Krieg wäre das hier auch ein ziemlich langweiliger Ort, der einen keinen Antrieb zu irgendwas geben würde.

    Also Heil den Organhändlern und all den anderen geschmackvollen Leuten, die sich illegale Babyfabriken bauen und den Wagecucks und Langweilern den Rang ablaufen.

    AntwortenLöschen
  3. Ohne Atomwaffen hätten wir den ganzen geilen Scheiss wahrscheinlich schon längst, weil dann weitere Weltkriege passiert wären und die Technologie vorangetrieben worden wäre, bevor wir gesellschaftlich total degeneriert sind.
    So können Boomer der EU danken, denn die hat ja für den Frieden gesorgt. Da möchte ich auch jedes Mal wenn ich es höre öffentliches Auspeitschen als Strafe wieder einführen.

    AntwortenLöschen