Montag, 9. September 2019

Was nun mit der AfD

Die Stimmung in einem Land kurz vor der Machtergreifung

Und dann weht da halt heute morgen ohne Scheiss eine Hakenkreuzfahne am Balkon. Beim genaueren hinsehen stellte sich dann allerdings heraus, dass es eine von diesen ultra gayen Mülleimermännchen Fahnen war auf der man das Mülleimermännchen in roter Farbe auf dem schwarzen Hintergrund gar nicht sieht, sondern nur das weiße Hakenkreuz. Rechtlich gesehen ist das überhaupt nichts anderes als ein HK pur abzubilden. Und am Ende zählt doch immer die Message die gehört und nicht die die abgesendet wird.

Das sind jedenfalls die Momente aus einem Land das langsam immer öfter den Arsch auf Grundeis hat weil dieser Arsch mittlerweile alt und fett und faul geworden ist und entgegen seiner Erwartungen die Welt eben nicht angehalten hat und die Geschichte weitergeht.
Die Panik, die neurotischen Ausfälle und die impotente, weibische Zankkultur die man nach den Wahlerfolgen der AfD sieht war nicht ansatzweise so präsent als die NPD 2004 mit 9,2% in den sächsischen Landtag eingezogen ist.

Und ich würde sagen das ist sogar eine echte Chance.

Ich würde jedem von euch der nichts auf dem Kerbholz hat und noch jung ist und in den Bundesländern lebt in denen die AfD Wahlerfolge gefeiert hat nahe legen zu dem Laden hinzugehen ob es dort offene Personalstellen gibt. Das dient in erster Linie dazu das Parteiensystem weiter gegen die Wand zu fahren und nicht wirklich um der AfD und ihrem Boomer Nationalismus zu befördern.
Denn wenn nicht die jungen Leute diesen Laden übernehmen kriegen wir nur noch mehr Boomer Müll. Also entweder übernimmt man den Laden genau wie die jetzigen Leute den Laden von Bernd Lucke übernommen haben, oder man kriegt mehr Altenheim von einer Partei die sich über Altparteien lustig machen will und dabei selbst aus den zweiten und dritten Reihen eben dieser Altparteien rekrutiert ist.

Und wie ich in der Vergangenheit beschrieben habe ist alles was übermäßig alt und steril ist unattraktiv und abschreckend für junge Menschen. Wie ein Swimming Pool an dem nur alte Leute hocken und ihre ledrige Haut entblößen.


Wer über 40 ist und meint er muss noch irgendwie mitmischen sollte sich überlegen ob er nicht eher einen jüngeren Typen sponsort der halt radikal sein kann.



Es müssen auch von jüngeren und radikaleren Kräften diese behinderten Boomer Distanzierungsversuche der Partei unterminiert werden bspw. gegenüber der NPD.


Wenn es weiter rechts keine NPD geben würde dann wäre die AfD eh das Rechteste und wenn die AfD nicht dauernd rumspergen würde wegen der NPD dann würde die Union sie auch weiterhin als Schmuddelkind betrachten mit der es keine Zusammenarbeit gibt, was wiederum bedeutet, dass alle die noch irgendwie rechts sind in der Union rüber gehen zur AfD weil sie nicht in einer Union bleiben die dann eh mit SPD und Grünen kollaboriert.

Mehr Polarisierung in der Bevölkerung schwächt die etablierten Parteien, schwächt das System, schwächt die Apparate die von diesen Parteien besetzt wurden und besetzt werden würden und das ist alles ganz super.

Ansonsten gilt die Politik auf Kommunalebene im Auge behalten, Netzwerken, Viertel befestigen und sich darauf vorbereiten dass Wahlen sich wegen der Spaltung in der Bevölkerung und dem demografischen Zuwachs landfremder Aliens selbst überflüssig machen.





Kommentare:

  1. In Niedersachsen hatten sie eine stabile junge Alternative.
    Die haben dann die Hälfte rausgeschmissen als es den Boomern zu radikal unter den Füßen wurd. Vielleicht ist junge unterminierung der Partei vorerst nur im Osten möglich.


    "Viertel befestigen"
    Meine Heimat ist eine westdeutsche Großstadt. Die Viertel mit hohem AFD Anteil mit bis zu 15-18% sind die Sozialbauburgen am Stadtrand.
    Die sind meistens auch schon bis zu 3/4- 2/3 von Migranten bevölkert mit hohem Nichtwähleranteil.
    Was da noch AFD wählt wird wohl zum einen Teil deutsches Prekariat sein das übriggeblieben ist und sich noch an Zeiten erinnert wo die größten Migrantengruppen im Viertel Italiener und Schlesier waren und zum anderen ein paar Hausbesitzer am untersten Einkommensrand der Hausbesitzer(Kreditabzahler?) die sich ärgern neben einem Sozialbau voller Assis zu wohnen. Letztere Gruppe besteht allerdings auch schon zur Hälfte aus bessergestellten Türken bzw teilt sich die Häuschenreihen mit denen.

    Und alles ist durchmischt ohne Ende bis auf ein paar türkische Enklaven die sie sich mit Lebensmittelgeschäften ohne Übersetzung und solch ähnlich eher subtilen Hinweisen sichern.
    Ist halt Kacke wenn alle unsere Sprache zumindest verstehen können aber wir nicht ihre.

    Wie entmischt man das und sichert sich ne deutsche Ecke wo "befestigung" sich überhaupt lohnt?

    Lokalkirche ist oft Muttzentrale, also nicht wirklich als Gegenentwurf zur ethnischen Moscheegemeinde zu gebrauchen oder den yugos ihre orthodoxie.
    Wie kann der Traditionskern des modernen urbanen Stammes aussehen?

    Wo fängt man da an?
    Am Pro-nrw Stammtisch und beim Dumpfbackenmarsch des dritten Weges mit Trommel und Fähnrich finden sich sicher ein paar nette Leute aber die wollen dann vermutlich das man sich ihrem seit 30Jahren erfolglosen Programm anschließt bis man endlich auch einen Steckbrief bei Indymedia hat und als der Schreihals bekannt ist der aufm Platz über DEN ISLAM herzieht bis die Bullen kommen.

    Wirtschaftsnepotismus mit deutschen aus dem selben Berufsfeld einzufädeln wär vll ein erster richtiger Schritt.
    Albanische Kleinbetriebe im Handwerk haben z.b recht enge Absprachen miteinander.
    Wie man das und ähnliche Projekte ethnisch gründen kann ohne das einem ein cuck in den Rücken sticht weil man zwangsläufig als Radikaler die moderaten überzeugen muss oder eben die Sache auffliegt und es einen Artikel gibt der alles schwerer macht als das man es noch wuppen kann muss eine große Herausforderung sein. Jeder Scheiß kriegt schließlich einen Artikel. J e d e r Scheiß.
    https://www.welt.de/vermischtes/article144670643/Wenn-Nazis-vegan-kochen-und-Kidneybohnen-essen.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "was soll ich nur tuuuuuun"

      boah ich hab schon gewusst das wäre besser im Spam Eimer gelandet.

      Löschen
    2. Fuck, du bist mir zuvor gekommen, NV.

      Anyway

      > Bundesländern [...] in denen die AfD Wahlerfolge feiert
      > 6,2% bei der letzten Landtagswahl in Niedersachsen

      Pick one anon.

      Löschen
    3. Na was wohl? Die Cuuuucks von der Welt perforieren.

      "Muh wir haben X erfunden, Nazis machen das nur, um sich beliebt zu machen"

      Gas yourselves, faggets.

      Löschen
    4. Ich hab jetzt schon etliche Leute in der ganzen Republik getroffen für irgendwelche "Projekte" und mein Tipp an die Jugend: Lasst diese Sozial-Scheiße mit ideologisch Basierten einfach sein!

      Richtige Strukturen bilden sich erst, wenn diese fetten Spastis von Einheimischen aus ihren Wohnungen geprügelt werden und wenn du in deiner Gegend keine Kumpels hast, Pech gehabt, dann mach dich andernweitig nützlich und bau Tötungswerkzeuge.

      Wir brauchen keine Sozialphilosophen mit Europe Studies, wir brauchen Mechaniker und Chemiker. Die Roten Khmer waren Studentenspastis mit Scheißstudium, deswegen haben die auch so Typen wie Chum Mey am Leben gelassen. Sei nicht Rudi Dutschke, sei Chum Mey.

      Löschen
  2. Der Typ in dem Buch freut sich sicher auch wenn der Aufzug ausfällt.

    AntwortenLöschen
  3. Virgin Communist defector vs Chad Right Wing steppe warrior

    AntwortenLöschen
  4. Auf blöd wird die AfD sich wegen ihrer alten CDU Seilschaften als Juniorpartner einspannen lassen für die Union und dann so verarscht werden wie die FPÖ mit der ÖVP verarscht wurde in der Schwarz-Blauen Koalition.

    AntwortenLöschen