Sonntag, 28. Juli 2019

Hexenverbrennung

Wir brauchen eine Ausdünnung des weiblichen Genpools




Ich habe in der Vergangenheit mich immer wieder dafür ausgesprochen wieder Hexen zu verbrennen aus Gründen der Sozialhygiene und da diese Methode auch der passende Ausortierungsprozess für subversive Weiber ist die alle Klischees einer Hexe erfüllen wie man sie aus den alten Geschichten kennt mit denen unsere Vorfahren versucht haben uns zu warnen.

Diese These gewinnt jetzt auch in der Wissenschaft wieder mehr Beachtung und der Anthropologe Dr. Edward Dutton widmet in einem bald erscheinendem Buch ein Kapitel der Hexenfrage.


Der moderne Mensch stellt sich unter Hexerei hauptsächlich das vor was die dummen Fellachen sich schon immer gegenseitig an Gerüchten erzählt haben die mit Besenreiten und Teufelsbeschwörung verziert sind weil der dumme Fellache kein intellektuelles Konzept hat. Ketzerei bedeutet nicht den Teufel anbeten parse, sondern es bedeutet die Verbreitung intellektueller Konzepte durch die Religion in einer Zeit wo es keinen politischen Prozess und Debatten gab. Religion ist die Institutionalisierung von Praktiken die das Überleben der Gruppe garantieren können. Werden diese Praktiken, diese Brauchtümer unterminiert, dann wird die Gruppe gefährdet. Das ist Ketzerei und Hexenwerk, nicht die Märchen der Antifeudalistischen Propaganda von Jean-Jacques Rousseau und die gefälschten Folterinstrumente des viktorianischen Zeitalters die heute immer noch die Museen füllen weil sowas zahlende Besucher bringt.


Die nächstbeste Alternative die wir haben bis zum Scheiterhaufen ist das Bordell. Hab mein Wagen vollgeladen voll mit schöööönen Mäd-chen und so.
Die Cucks von der Welt hatten gerade wieder einen Artikel darüber wo sich irgendeine Hoe darüber ausheult ihre ganze Karriere als Prostituierte wäre Erniedrigung und Vergewaltigung und bu-hu und ich falle auf so eine Scheisse natürlich nicht rein. Die Rolle als Aktivistin ist einfach der Ruhestandsplan für Huren aller Art wenn sie nicht mehr Hübsch genug für das Gewerbe sind. An dem Punkt geht es von der Hure in die Hexenphase und ihre Pathologien, die vorher nicht relevant waren weil es egal ist ob ein Cumdumpster Pathologien hat genau so wie es irrelevant ist ob ein Eimer Pathologien hat. Auf die Weise kriegt man von den Cucks auch mediale Aufmerksamkeit und wird zu Diskussionsrunden geladen über ein Thema das als ältestes Gewerbe wirklich längst klar definiert ist. Jetzt sitzt sie in so einem Gleichberechtigungsausschuss, was völlig absurd ist, denn die Geschichte fängt damit an dass diese Hure ja nur irgendwie durch fiese Manipulation ihres Zuhälters zur Prostitution gekommen ist weil sie mit 17 so labil war. Japp, dass sind die Leute die im Gleichberechtigungsausschuss sitzen und dir erzählen wollen das sie und alle anderen labilen Huren dir gleichberechtigt sind. Ab auf den Scheiterhaufen.

Tatsache ist du hast so viele nutzlose Weiber aus schlechten Häusern im Genpool die für nichts zu gebrauchen sind als Prostitution und wenn sie dieser Verwendung nicht zugeführt werden, dann werden sie halt Professorinnen für Genderstudies und verbreiten memetische Viren die viel destruktiver sind als wie wenn sie STD Viren verbreiten würden.  Siehe dazu auch The Absolute State of British Prostitutes und Hookers are the Heroes We Need Right Now, But Not the Ones We Deserve. Am besten wäre natürlich eine Kombination aus beidem wo abgenutzte Nutten als Hexen abgefackelt werden.



Kommentare:

  1. "Tatsache ist du hast so viele nutzlose Weiber aus schlechten Häusern im Genpool die für nichts zu gebrauchen sind als Prostitution "

    Zuviele die nichtrmal dafür zu gebrauchen sind...

    AntwortenLöschen
  2. Was mich überrascht hat ist wie zivilisiert man mit diesen Hexen umgegangen ist. Da wurde ermittelt und es gab einen Prozess bei dem Beweise aufgebrachten werden mussten. Da bleibt nichts von diesem Voltaireschen Bild des wilden Mobs übrig, dies ganze (((Kontinentalphilosophie))) ist nur ein haufen Lügen und vor allem die Franzosen sind voll mit Scheiße, die sind ja auch richtig stolz auf ihre Intellektuellen die nur lügen und betrügen weil sich für schlauer als der ignorante Amerikaner halten können obwohl ihr dummes Land zurückgeblieben ist wie ein osteuropäisches Land und minderwertige Maschinerie produziert.
    Scheiß Franzosen, hoffentlich fackelt ganz Paris ab und auf den Ruinen baut man dann ein Arbeitslager.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab ich zwar schonmal irgendwann gelesen. aber ja... Gott Strafe Frankreich...

      Löschen