Mittwoch, 3. Juli 2019

Ronny Wing Death Squads

Der Angeklagte hat sein Geständnis widerrufen


Also Ronny, der Tatverdächtige den Lübcke Cuck gewhacked haben soll, soll zuerst geständig gewesen sein und jetzt teilt sein Pflichtverteidiger mit er hätte dieses Geständnis widerrufen. Ich denke der Typ hat überhaupt nicht den Mord gestanden sondern war fahrlässig genug überhaupt soweit nur mit den Cops zu reden dass sie ihm Möglichkeit, Motiv und fehlendes Alibi anhängen konnten. Möglichkeit und Motiv reichen meist schon für eine Verurteilung und deswegen redet man niemals jemals mit der Polizei.

Deswegen hier zwei Videos mit Dingen die dir deine dummen "ich hab ja nix zu verbergen" Boomer Eltern hätten beibringen sollen:


Sie haben das Recht zu schweigen. Sie haben nicht das Recht auf Falschaussage. Wer von seinem Recht zu schweigen Gebrauch macht, macht sich damit nicht mehr verdächtig als er bereits ist denn für die Cops ist JEDER verdächtig ganz egal was "ich hab nix zu verbergen" Boomerface meint.
Selbst eine gut gemeinte Aussage als Zeuge kann einen von einem Zeugen zu einem Verdächtigen machen. Oder wenn die Aussage als Zeuge sich nur in Details anderen Zeugenaussagen widerspricht kann ein Fall fallen gelassen werden.


Denke ich dass der Verdächtige Ronny das getan hat? Vielleicht. Wahrscheinlich. Spielt allerdings keine Rolle denn im juristischen Prozess geht es darum ihn rechtskräftig zu verurteilen und für die Verteidigung zählt nur Fehler im Vorgehen der Gegenseite zu finden. Der Typ kann schuldig sein wie sonst was wenn die Polizei und/oder die Staatsanwaltschaft juristische Fehler gemacht haben kann er nicht verurteilt werden.
Das ist eine sehr schmierige Art eine Gesellschaft zu verwalten und mich reibt sowas an der falschen Stelle. Wenn es nicht so wäre, dann wären wir überhaupt nicht erst in Situationen wo Ronnies die Lübckes verfetten weil die Lübckes die Ronnies vertreiben wollen und es anstatt mit simpler Gewalt durch Proxy tun was sich hinter Pharagraphenwerk vor der offenen Konfrontation versteckt.

Und nochmal: Redet niemals jemals mit der Polizei.



Kommentare:

  1. Zieht euch rein wie Harry Copper hier mit seinem "Interview" btfod wird
    https://www.youtube.com/watch?v=oI21dL0qGrI
    mate got no loisense to arrest me

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Polizist tut mir fast leid.

      Und das die irgendeinen Ronny aus dem Hut zaubern werden war schon 3-4 Tage nach der "Tat" klar. Erst ganz viele "Unklarheiten", wie bestürtzte "Familienfreunde" die alles mit Bremsenreiniger saubermachen damit die Spurensicherung sich nicht die Handschuhe dreckig macht...

      danach gleich hat das ganze schon von den Medien so nen Spin verpasst bekommen... das es wahrscheinlich allein für Sommertheater notwendig war den "verhaften sie die üblichen Verdächten" https://www.youtube.com/watch?v=vtSmfws0_To Befehl zu geben, und sich irgendeinen der irgendwie passen könnte aus der "Ronnykartei" rauszusuchen.

      So Ronnys haben natürlich immer "Pflichtverteidiger" und sowas, nie nen eigenen Anwalt oder gar ne Rechtsschutzversicherung...
      Der bestellte Anwalt wird natürlich auch schon als "Pegida-Anwalt" verrissen... na welch ein Zufall das wir genau DEN da bestellen usw...

      Löschen
    2. https://www.youtube.com/watch?v=Ji3hGdJTrVA

      Es ist so ermüdend...

      Löschen